Cowspiracy - Das Geheimnis der Nachhaltigkeit

Was ist der Klimakiller Nummer Eins?

Stand: 04.05.2016

Empfehlen über:

BEENDET – Ein junger Mann will es wissen: Was ist los auf der Erde? Welche Folgen hat die industrielle Viehzucht und warum will ihm niemand offen antworten? Das Ergebnis seiner Recherche ist COWSPIRACY, ein wichtiger Umwelt-Dokumentarfilm.

Kip Andersen ist ein junger Filmemacher aus San Francisco, der, nachdem er Al Gores Film EINE UNBEQUEME WAHRHEIT (2006) gesehen hatte, zum Umweltaktivisten wurde. Seitdem trennt er Müll, recyclet, spart Strom, wo es geht, duscht seltener und nimmt lieber das Fahrrad. Konsequenterweise landete er irgendwann beim Thema Ernährung und stellte fest, dass die industrielle Viehzucht mehr Klimaschäden verursacht als Verkehr, Industrie und Co.

So die Ausgangslage seiner Recherche. Im ersten Schritt nimmt er sich die Homepages und Publikationen der großen, bekannten Umweltorganisitionen vor, um zu prüfen, was sie zu diesem Thema sagen. Das Ergebnis: nichts. Alle möglichen Ursachen und Themen zum Klimawandel und zur Umweltzerstörung werden angeführt, doch der Bereich industrielle Tierzucht wird überall konsequent ausgespart. Warum ist das so?

Andersen nimmt im nächsten Schritt Kontakt auf, fragt nach, will es wissen. Doch überall die gleichen Antworten oder vielmehr Ausflüchte. Andersen fragt sich, warum das so ist. Warum will niemand die Wahrheit benennen? Ist da vielleicht eine Verschwörung (englisch 'conspiracy') im Gange? Mehr noch: Kip Andersen erhält eindeutige Empfehlungen mit Hinweis auf sein Leben, sein Filmprojekt nicht weiter zu verfolgen...

Nachdem Andersen bei den Umweltorganisationen kaum weitergekommen ist, fragt er andere Experten wie Dr. Richard Oppenlander (Forscher, Berater und Redner, Autor des Buches "Food Choice and Sustainability"), Michael Pollan (Bestseller-Autor "Food Rules: An Eater's Manual"), Will Potter (freier Journalist mit Fokus auf Tierrechte, Umweltbewegungen und Bürgerrechte) oder Howard Lyman (ehemaliger Viehzüchter, heute bekannter Redner, Autor und Tieraktivist), wie sie die industrielle Tierzucht bewerten. Ihre Antworten erstaunen insofern nicht weiter, als dass sie nicht wirklich neu sind, nur offensichtlich (in den USA) nicht laut ausgesprochen werden (dürfen).

COWSPIRACY ist ein wichtiger wie erschreckender Film (übrigens von keinem geringeren als Oscar® Preisträger Leonardo DiCaprio produziert), der noch einmal vor Augen führt, was die industrielle Viehzucht für uns und unseren Planeten bedeutet. Und mit der Tierzucht landen wir auch gleich bei unserer omnivoren Ernährung. Wer sich also für die Umwelt und unsere Erde einsetzt und das konsequent machen will, der / die wird sich früher oder später auch die Frage stellen müssen, was auf dem eigenen Teller landet und zukünftig landen soll. Dass pflanzliche Ernährung nicht nur gut für den Körper, sondern auch gut für das Klima ist, wissen wir eigentlich. Doch brauchen wir immer noch Filme wie den preisgekrönten COWSPIRACY, die uns und unsere Mitmenschen aufrütteln und unsere Gewohnheiten in Frage stellen.

COWSPIRACY – DAS GEHEIMNIS DER NACHHALTIGKEIT, Kip Andersen und Keegan Kuhn, USA 2014, 86 Minuten.
Seit 18. März 2016 auf DVD.

Weitere Infos auf: www.cowspiracy.com

Gewinnspiel:

Wir verlosen drei DVDs von COWSPIRACY.

Füllen Sie einfach das Teilnahmeformular aus. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeschluss: 03.05.2016

Dieses Gewinnspiel ist leider seit dem 04.05.2016 beendet. Die glücklichen Gewinner wurden benachrichtigt.

Versuchen Sie doch bei einem von unseren aktuellen Gewinnspielen Ihr Glück.

Empfehlen über: