Aloe vera - ein wahres Multitalent

Stand: 27.06.2017 (27.06.2017)

Empfehlen über:

Sabine Beer ist die Gründerin und Geschäftsführerin von Santaverde

 

 

 

Was bedeutet die Aloe-Pflanze für Sie persönlich?

Sabine Beer: Das kühle innere Gel eines frischen Aloe-vera-Pflanzenblattes hat vor 30 Jahren mein Hautproblem gelöst. So wurde ich auf die Aloe vera aufmerksam. Anschließend habe ich durch sie gelernt, wie groß der Unterschied in der Wirkung eines frischen Pflanzenblattes und eines hochverarbeiteten Aloe-vera-Kosmetikproduktes ist. Das war dann der Grund, warum ich Santaverde gegründet habe: Um der großartigen, uralten Heilpflanze Aloe vera wieder zu ihrem guten Namen und mir und allen anderen Aloe-vera-Fans zu ehrlichen und möglichst naturbelassenen Produkten zu verhelfen.

Was beeindruckt Sie an der Aloe vera besonders?

Die Aloe ist für jede Haut geeignet, weil sie die Grundbedürfnisse unseres größten Organs komplett abdeckt: Feuchtigkeit, Regeneration und bei Neigung zu Reizungen Beruhigung und Anti-Entzündlichkeit.

Haben Sie ein Lieblingsprodukt?

Im Frühjahr ist es die age protect creme und das hydro repair gel ohne Duft im Wechsel, im Sommer das „XINGU age protect serum“ und unsere Toner die ich überall im Haus deponiere und zwischendurch aufsprühe. Im Winter benutze ich gerne das extra rich beauty elixier zur „Aufladung“ unseres beliebtesten Produktes aloe vera creme medium.

Das Erfolgsgeheimnis von Santaverde?

Inmitten der Aloe-vera-Felder im spanischen Estepona liegt die Finca mit modernem Produktionslabor von Santaverde. Wieso genau dort? In Testreihen wurde festgestellt, dass die Aloe vera aus Andalusien einen besonders hohen Aloverose-Gehalt aufweist. Dies liegt an den Temperaturdifferenzen von Sommer und Winter. So sind die Pflanzen einem positiven Stressreiz ausgesetzt und werden angeregt, mehr lebenswichtige Inhaltsstoffe zu speichern, als es zum Beispiel in tropischen Anbauländern nötig ist. Voraussetzung für die positive Wirkung auf die Haut sind der biologische Anbau und eine schnelle Verarbeitung nach der Ernte.

Wie wird die Aloe verarbeitet?

Das wertvolle Gel wird per Hand aus der Blattschale gelöst. Diese Methode ist zwar sehr aufwendig, erhält jedoch alle wichtigen Wirkstoffe der feldfrischen Pflanze. Aus diesem Filet wird der reine Aloe-vera-Saft gewonnen. Das einzigartige Rezepturprinzip von Santaverde besteht darin, anstelle des üblichen Wasseranteils in Kosmetika den reinen Aloe-vera-Saft einzusetzen. Innovativ: Für die age protect Pflegeserie werden inzwischen sogar die reifen Blüten der Heilpflanze per Hand geerntet und aus ihrem kostbaren Nektar wird ein antioxidatives Elixier gepresst. Die im Blütennektar enthaltenen Polyphenole können freie Radikale neutralisieren und somit den Zellschutz der Haut natürlich stärken.

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen