Grundkurs strahlende Augen

Wir verraten, wie es geht

Stand: 17.04.2017 (17.04.2017)

Empfehlen über:

Unsere Augen sind die Fenster unserer Seele: Ein wacher Blick wirkt auf Anhieb anziehend und sympathisch. Grund genug, der zarten Haut um die Augen unsere volle Aufmerksamkeit zu schenken.

Unsere Augenpartie ist die empfindlichste im Gesicht - die Haut ist hier etwa zehnmal dünner als an den Wangen. Dazu kommt: Alterungsprozesse zeigen sich hier besonders früh. Zudem ist unsere Augenpartie ständig in Bewegung. Damit aus sympathischen Lachfältchen keine Krähenfüße werden, ist konsequente und frühe Augenpflege wichtig. Darauf kommt es an:

Schon ab 20 sollten wir damit beginnen, zusätzlich zu unserer täglichen Gesichtscreme auch eine Augenpflege für die zarte Hautpartie rund um die Augen zu verwenden. Augencremes sind besonders verträglich. Außerdem enthalten sie natürlich genau die Wirkstoffe, die diese sensible Zone unseres Gesichts braucht, umlänger strahlend und frisch auszusehen.

  • Zur Bekämpfung von Fältchen eignen sich Produkte mit Extrakten aus Buchweizen, Meeresmineralien, Granatapfelextrakt oder festigendem Ackerschachtelhalm. Die Creme sanft massierend vom Augenwinkel bis an die Schläfe verteilen und zusätzlich mit sanftem Klopfen der Fingerspitzen einarbeiten.
  • Bei Trockenheitsfältchen erweisen sich Hyaluronsäure und Algen-Extrakte als Top-Inhaltsstoffe - sie optimieren die Feuchtigkeitsbindung der Haut.
  • Sie neigen zu geschwollenen Lidern und Tränensäcken? Dann brauchen Sie Cremes oder Gele, die die Blutzirkulation anregen und abschwellend wirken - mit Extrakten wie Bio-Coffein, Süßholzwurzel, Grüntee oder Rosskastanie. Kleiner Extra-Tipp aus Omas Trickkiste: Silberlöffel im Kühlschrank aufbewahren und morgens auf die dicken Tränensäcke legen. Silber kühlt und hilft beim Abschwellen.
  • Augenschatten können Sie beispielsweise mit Hesperidin aus der Bitterorange mindern - zusätzlich etwas aufhellende Abdeckcreme unters Auge tupfen. Aber aufgepasst: Schwellungen und Tränensäcke werden durch Concealer betont!

Kleine Augen-Schmink-Schule

Es muss nicht gleich das große Augen-Make-up sein, schon mit Mascara und Aufheller können Sie viel bewirken. Aufheller hebt das Auge optisch hervor, wenn er auf das bewegliche Lid aufgetragen wird. Mascara perfektioniert den Augenaufschlag: Die Farbe mit der Bürste in leichten Zickzack-Bewegungen auftragen, am besten zwei Schichten übereinander - das sorgt für einen unwiderstehlichen Schwung!

Bei Neigung zu Tränensäcken die Mascara nur am oberen Wimpernkranz verwenden. Eng zusammenstehende Augen wirken offener, wenn Sie zusätzlich je einen Tupfer hellen Schimmer-Lidschatten in die Augenwinkel geben und dazu eine kräftigere Lidschattenfarbe an den äußeren Winkeln der Augen auftragen. Bei weit auseinanderstehenden Augen die Farbe umgekehrt auftragen.

Stundenlange Computerarbeit - das trocknet die Augen schnell aus und macht sie ganz schön müde. Beugen Sie mit diesen Tricks vor:

  • Lassen Sie den Blick alle 30 Minuten in die Ferne schweifen. Am besten ins Grüne, denn diese Farbe hat nachweislich entspannende Wirkung.
  • Lassen Sie die Augen kreisen: Lider schließen und von oben nach unten gucken, von rechts nach links schauen - je 10-mal.
  • Reiben Sie die Handflächen warm und wölben Sie sie so über die Augenpartie, dass sie dicht abschließen. Öffnen Sie die Augen und schauen Sie 30 Sekunden lang ins Dunkel.
  • Wichtig: Blinzeln Sie bewusst. Wer auf einen Bildschirm starrt - auch beim Fernsehen oder Handy-Nachrichten-Check - blinzelt seltener. Das trocknet die Augen aus. Also bewusst die Augen öffnen und schließen ...

Gut zu wissen:

Dicke Augen - ohne mich! Sie wachen morgens regelmäßig mit dicken Tränensäcken auf? Um der Ansammlung von Flüssigkeit im Gewebe rund ums Auge vorzubeugen, helfen diese Tipps:

  • Lagern Sie den Kopf beim Schlafen immer etwas höher.
  • Gehen Sie mit Salz sparsam um - Salz fördert ebenfalls Wassereinlagerungen.
  • Trinken Sie ausreichend Wasser, damit die Nieren gut durchgespült werden.
  • Zwinkern Sie intensiv ein paar Minuten lang. Die Bewegung kann den Abtransport von Lymph- und Tränenflüssigkeit stimulieren.

Augenblick mal ...

Voll im Trend liegen Sie mit dem Schminktipp unserer Expertin Claudia Taron, Naturkosmetik-Dozentin und Make-up Artist an der Akademie Gesundes Leben in Oberursel

Probieren Sie es doch einmal mit einem doppelten Lidstrich. Das sorgt für einen tollen 3-D-Effekt. So klappt es: Sie setzen an der oberen Wimpernkante zunächst einen Lidstrich in Schwarz. Wer nicht so geübt ist im Lidumranden sollte sich dafür an einen Tisch vor einen großen Spiegel setzen. So können Sie den Ellenbogen aufsetzen, was Ihrer Hand mehr Ruhe verleiht.

Spannen Sie mit der freien Hand das Augenlid etwas an und ziehen Sie dann mit einem weichen, gut angespitztem Kajal den Strich in zwei Zügen: Erst von außen bis zur Augenmitte, dann von der Augeninnenkante zur Augenmitte. Anschließend wird direkt über der schwarzen Linie ein zweiter dünner Strich in Braun gezogen. Für ein besonders aufsehenerregendes Augen-Make-up kann man diesen doppelten Lidstrich auch effektvoll mit zwei Blau- oder Grüntönen - passend zur persönlichen Augenfarbe - inszenieren. Extratipp: Frauen mit sehr kleinen Augen sollten besonders darauf achten, die Linien nur dünn zu ziehen.

Übrigens: Kleine Patzer nicht mit den Fingern verwischen, meist macht man damit nur alles noch schlimmer. Gezielter kann man mit einem angefeuchteten Wattestäbchen nachkorrigieren."

Seminar-Tipp: Naturkosmetikberater / in

Einwöchige Intensivausbildung

Die wichtigsten Marken und Besonderheiten im Kosmetikstudio erleben, Hintergründe erfahren, Firmenphilosophien vergleichen und konkret in der Beratung anwenden. Mehr Informationen unter www.akademie-gesundes-leben.de oder telefonisch: 06172/300 98 22

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen