Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Das Geheimnis schöner Haut

Wirkstoffe aus der Natur

Stand: 20.06.2016 (20.06.2016)

Sie verjüngen, schützen und bringen die Haut in Balance. Wir stellen Ihnen die besten Wirkstoffe aus der Natur vor, die Ihren Teint wieder natürlich frisch strahlen lassen.

Durstlöscher

Trockene oder sogar schuppende Haut? Wohlgefühl kommt da nicht auf. Stress, Umwelteinflüsse, aber auch die falsche Pflege können die Haut in eine Dürrezone verwandeln. Besonders mit zunehmendem Alter wird die Haut spröder. Die Hautbarriere wird durchlässiger und die natürliche Produktion an Hyaluronsäure lässt nach. Trockene Haut wirkt meist stumpf und müde, entwickelt schnell Knitterfältchen. Doch zum Glück können wir ihr von außen dazu verhelfen, Feuchtigkeit wieder besser zu binden.

Die Powerwirkstoffe für trockene, müde Haut:

Hyaluronsäure ist der Top-Wasserspeicher: Es kommt natürlicherweise in der Haut vor und bildet im Bindegewebe winzige Wasserkissen, die unsere Haut schön glatt aussehen lassen. Zertifizierte Naturkosmetik stellt diesen Powerstoff selbstverständlich nicht aus tierischen Produkten her. Bio-Hyaluronsäure ist nicht nur natürlich, sondern auch vegan. Sie wird unter anderem mithilfe von Mikroorganismen aus Weizen oder asiatischen Pilzen gewonnen. Zum Beispiel in: Hyaluron Plus Gel Granatapfel von ARYA LAYA oder Hydro Booster Intensivkonzentrat mit botanischer Hyaluronsäure aus dem Zitterpilz von Annemarie Börlind.

Algenextrakte können durch ihre Vielzahl an Mineralstoffen und daraus gewonnenen Polysacchariden (das sind Zuckerverbindungen) wie Alginsäure Feuchtigkeit besonders gut und lange binden und die Haut so vor dem Austrocknen bewahren. Zum Beispiel in: Ocean Collagen Cell Boost Elixir mit ozeanischem Kollagen und Meerwasser von Oceanwell.

Wildrosenöl weist mit 33 Prozent einen ungewöhnlich hohen Gehalt an Alpha-Linolensäure und Linolsäure auf. Diese Fettbausteine kommen auch in unserer Haut vor, wo sie die Hautbarriere intakt halten und sie so davor schützen, dass zu viel Feuchtigkeit verdunstet. Zudem enthält Wildrosenöl eine geballte Ladung an Transretinolsäure. Diese sanfte Vorstufe von Vitamin A kurbelt die Zellerneuerung an. Zum Beispiel in: 7-Tage-Revital-Intensiv-Kapseln Rose Granatapfel von Primavera mit Granatapfel-, Wildrosen- und Traubenkernöl.

Das Pflege-Plus: Pflege mit Extrakten dieser Stoffe bewirken, dass die Haut schön glatt, aufgepolstert und elastisch aussieht und sich lang anhaltend angenehm weich und geschmeidig anfühlt. Auch kleine Fältchen werden durch den Aufpolsterungseffekt von innen heraus geglättet. Die Hautbarriere bleibt länger intakt – das verzögert dann auch sichtbare Hautalterungsprozesse.

Hautverjünger

Mit jedem Lebensjahr verändert sich auch unsere Haut: Ihre Fähigkeit, sich regelmäßig zu erneuern lässt nach, die Struktur von Bindegewebe und Kollagenfasern wird durchlässiger: Fältchen, mangelnde Ausstrahlung und ein Konturenverlust können die Folge sein. Aber natürlich möchten wir alles dafür tun, damit unsere Haut sich möglichst lange jung anfühlt und auch so aussieht.

Die Anti-Aging-Powerwirkstoffe für anspruchsvolle Haut:

Coenzym Q10 ist ein bewährter Anti-Aging-Wirkstoff, denn das Coenzym kommt natürlicherweise in unseren Zellen vor und wirkt dort als Energiespender. Mit zunehmendem Alter lässt der natürliche Coenzym-Q10-Gehalt in der Haut allerdings nach. Doch wir können mit der richtigen Pflege von außen für den nötigen Nachschub sorgen, damit die Haut sich länger wie junge Haut verhält und auch so strahlend aussieht. Für zertifizierte Naturkosmetik wird Coenzym Q10 aus Pflanzenzellkulturen gewonnen. Es ist der Zündstoff für ein Plus an Energie in unseren Hautzellen – und unterstützt so die Jungerhaltung der Haut. Zum Beispiel in: Pura Soft Q 10 Straffende Augenpflege von Annemarie Börlind

Granatäpfel sind reich an Vitamin B, C und E, Kalium, Magnesium und Kalzium sowie den Spurenelementen Eisen, Zink, Mangan – und Polyphenolen. Letztere sind natürliche Antioxidantien, die zellschädigende freie Radikale abfangen. Granatapfelextrakte wirken zudem durch ihre feinen Fruchtsäuren hautverfeinernd, -glättend und feuchtigkeitsspendend. Zum Beispiel in: Granatapfel Tagescreme von ARYA LAYA.

Parakresse gilt als natürlicher Glattmacher, der die Haut entspannt. Parakresse-Extrakt stärkt außerdem das hauteigene Kollagennetz. Das strafft und festigt die Gesichtskonturen. Das Plus: Wird die Hautfestigkeit verbessert, lässt das auch Falten zurück treten. Zum Beispiel in: Exclusive Repair Tagescreme von ARYA LAYA mit Parakresse-Extrakt.

Gingko wirkt durchblutungsfördernd, kräftigend, hautpflegend und kurbelt auf natürliche Weise die Zellregeneration an – es werden wieder mehr junge, starke Zellen gebildet. Zum Beispiel in: Selection Feuchtigkeitsgel von Heliotrop mit Gingkoextrakt.

Das Pflege-Plus: Bekommt die Haut einen kleinen Energiekick, laufen auch die natürlichen Erneuerungsprozesse wieder reibungsloser ab. Zum Dank winken eine jugendlichere Ausstrahlung, ein festerer, strahlender Teint und eine Minderung von Falten. Wir sehen länger so jugendlich aus, wie wir uns fühlen.

Besänftiger

Viele Menschen klagen über Rötungen und Juckreiz, eine Haut, die auf äußere Einflüsse, aber auch Stress schnell irritiert und gereizt reagiert. Sie haben eine von Natur aus sensible Haut. Auch eine durch einen leichten Sonnenbrand angegriffene Haut braucht eine schnelle Besänftigung. Hier ist SOS-Pflege gefragt, die die Hautbalance wiederherstellt, die Haut besänftigt und zur Ruhe verhilft.

Die Powerstoffe für Hautsensibelchen:

Süßholzwurzel war 2012 Arzneipflanze des Jahres. Der aus ihr gewonne Extrakt wirkt antiallergisch und antibakteriell und ist ein bestens verträglicher Inhaltsstoff für die Pflege sensibler Haut. Zum Beispiel in: Sensacea beruhigendes Intensiv-Serum mit Süßholzwurzelextrakt und Aloe vera von Dadosens.

Aloe Vera wirkt antientzündlich und unterstützt die natürliche Hautregeneration, spendet und bindet zudem Feuchtigkeit. Die Haut fühlt sich sofort angenehm beruhigt und gekühlt an.
Zum Beispiel in: aloe vera creme rich von Santaverde mit Aloe-vera-Saft und Nachtkerzenöl.

Panthenol spielt bei der Neubildung der Hautzellen sowie im gesamten Hautstoffwechsel eine große Rolle und fördert auch die Wundheilung. Es bringt irritierte Haut wieder ins Gleichgewicht, pflegt sie sanft und geschmeidig. Zum Beispiel in: After Sun Beruhigende Lotion mit Hamamelis und Panthenol von Annemarie Börlind.

Hamamelis ist ein Klassiker, der bis heute nichts an seiner Wirksamkeit eingebüßt hat: Der aus Blättern und Rinde der auch als Zaubernuss bekannten Pflanze gewonnene Extrakt wirkt sehr beruhigend. Zum Beispiel in: Hamameliswasser von Primavera.

Das Pflege-Plus: Meist kommt es schon direkt nach dem Eincremen zu einem wohltuenden, angenehm kühlen, besänftigenden Effekt. Die Haut kommt zur Ruhe, ihre natürliche Barriere wirkt gestärkt, sie wird vor neuen Irritationen bewahrt.

Dellenbügler

Spätestens wenn wir unseren neuen Bikini anprobieren, fallen sie uns auf: kleine Dellen an Po und Oberschenkel. Cellulite! Ist das Bindegewebe geschwächt, der Stoffwechsel gedrosselt, können sich Fett- und Wasserpölsterchen durch die Haut optisch abzeichnen. Im frühen Stadium können wir gut noch etwas gegen die kleinen Dellen tun: Frische, festigende Körperöle und Gele, idealerweise einige Wochen lang täglich kräftig in die Haut der Problemzonen an Bauch, Beinen und Po einmassiert, können schnell wieder zu einer schöneren, glatteren Silhouette verhelfen.

Die Powerwirkstoffe für eine feste, glatte Körpersilhouette:

Ackerschachtelhalm- und Birkenblätter unterstützen die natürliche Entwässerung, kurbeln die Hautdurchblutung an und stützen das Bindegewebe. Zum Beispiel in: Regeneration Körperbalsam von Dr. Hauschka.

Lemongrasöl duftet nicht nur wunderbar erfrischend, es wirkt durch seine ätherischen Öle auch anregend und tonisierend, die Hautspannung und der Hautstoffwechsel werden leicht angekurbelt. Zum Beispiel in: Zitronen Lemongras Pflegeöl mit Ackerschachtelhalmextrakt und Lemongrasöl von Dr. Hauschka.

Grünteeextrakt ist auch reich an Koffein, das die Haut vor dem negativen Einfluss der freien Radikale schützt und den Fettabbau fördert. Zum Beispiel in: body firming gel mit Grünteeextrakt und Lemongrasöl von Santaverde.


Das Pflege-Plus: Die Haut wird geschmeidiger und fester, der Lymphabfluss und der Abbau von kleinen Wasser- und Fettdepots unter der Haut wird angeregt. Orangenhaut kann sich nicht mehr so leicht optisch manifestieren, denn die Haut an Beinen und Po wirkt wieder fester und glatter. Extratipp: Muskelauf- und Fettabbau durch Sport und eine ausgewogene, gemüsereiche Ernährung intensivieren den positiven Effekt der Pflege.

Das bringt die Haut zum Strahlen

Hautpflege mit den passenden Wirkstoffen ist die Basis. Diese Tipps sorgen außerdem für einen strahlend-natürlichen Teint

  • Massieren Sie sich: Wer eine schöne glatte Haut haben möchte, sollte das Gesicht öfter mal massieren. Mit den Fingern – Creme nicht vergessen – in kleinen Kreisen zwei bis drei Minuten lang massieren. Das fördert die Durchblutung und die Haut sieht praller und rosiger aus.
  • Essen Sie sich schön: Ihre Haut liebt eine abwechslungsreiche pflanzliche Ernährung. Die Hautvitamine A, C und E können Sie auch essen. Vitamin A fördert die Zellteilung, die Vitamine C und E straffen das Bindegewebe. Auf den Speisezettel für schöne Haut gehören deshalb unbedingt viel frisches Obst und Gemüse. Ganz wichtig: Hände weg von zu viel Zucker! Denn überschüssiger Zucker heftet sich an die kollagenen Hautfasern und macht sie unelastisch. Die Haut verliert ihre Spannkraft, Falten entstehen.
  • Schafen Sie gut: Den sprichwörtlichen Schönheitsschlaf gibt es wirklich. Wer auf regelmäßigen und ausreichenden Schlaf achtet, sorgt für einen rosigen Teint. Denn nachts laufen die Reparaturprozesse der Haut auf Hochtouren.
  • Bewegen Sie sich schön: Radfahren, laufen oder ein schneller Spaziergang an der frischen Luft wirken wie natürliches Rouge. Die hohe Sauerstoffzufuhr und stärkere Durchblutung sorgt für frische Farbe auf den Wangen. Und eine Studie der Universität St. Andrews ergab, dass die Mehrzahl der Menschen einen „sportlichen Teint“ besonders attraktiv finden.
  • Trinken Sie genug: Auch wenn wir es nicht mehr hören wollen – anderthalb Liter Wasser am Tag sind ein Muss für schöne Haut. Extra-Kick: Morgens auf nüchternen Magen ein Glas Wasser mit einer halben ausgepressten Zitrone trinken. Das regt den Stoffwechsel an und hält die Haut schön straff.

Seminartipp: Naturkosmetik-BeraterIn

Einwöchige Intensivausbildung

Die wichtigsten Marken und Besonderheiten im Kosmetikstudio erleben, Hintergründe erfahren, Firmenphilosophien vergleichen und konkret in der Beratung anwenden.

Mehr Informationen unter www.akademie-gesundes-leben.de oder telefonisch: 06172 / 300 98 22

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen