Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Welcher Hauttyp bin ich?

Der große Haut-Test

Stand: 03.05.2017 (03.05.2017)

Welches der Naturkosmetik-Pflegeprodukte im Reformhaus® perfekt für Ihre Haut ist, finden Sie mit unserem Test heraus.

Ist Ihre Haut ein Sensibelchen oder eher eine Diva? Zickt sie schnell mal herum oder ist sie völlig unkompliziert? Egal ob rau wie Schmirgelpapier oder samt wie Seide: Um Ihre Haut optimal zu pflegen, sollten Sie Ihren Hauttyp kennen. Unser Test gibt Ihnen eine Orientierung.

Und so einfach geht’s: Beantworten Sie ehrlich die Fragen. Schummeln ist Quatsch, denn Sie machen den Test ja nur für sich selbst! Vor jeder Antwort stehen ein oder mehrere Symbole. Notieren Sie bei dem Symbol bzw. bei den verschiedenen Symbolen, die vor Ihrer Antwort stehen jeweils einen Strich auf einem separaten Zettel. Zum Schluss gucken Sie, welches Symbol die meisten Striche bekommen hat. Unter diesem Symbol finden Sie weiter unten stehend die Auflösungen mit Pflege-Tipps für Ihren jeweiligen Hauttyp. Viel Spaß!

Wichtig: Manchmal treffen mehrere Ergebnisse zu! Dies bedeutet, dass Ihre Haut verschiedene Bedürfnisse hat und sich momentan schwer einem einzigen Hautbild zuordnen lässt. Je nach Jahreszeit, Alter oder Lebensphase können diese Bedürfnisse variieren und sollten individuell angepasst werden. Beispiel: Reife Haut ist oft auch trocken oder sogar empfindlich.

Lesen Sie dann bitte beide Ergebnisse mit den am häufigsten gewählten Symbol und lassen sich auf jeden Fall bei Ihrem nächsten Besuch im Reformhaus® von den qualifizierten Reformhaus® Fachkräften beraten.

1.Welcher Satz trifft am ehesten auf Sie zu?

◆ Ich neige manchmal zu kleinen Pickeln und Hautunreinheiten.

● Meine Haut ist oft trocken und rau.

★ Ich fühle mich wohl in meiner Haut.

▲ Die Elastizität lässt nach und die Fältchen werden sichtbar mehr.

■ Meine Haut ist oft gerötet und irritiert !

 

2. Spannt Ihre Haut öfters?

● ▲ ■ Ja, sehr häufig

◆ ▲ Manchmal

★ Nein, eigentlich nie

 

3. Wenn Sie morgens aufwachen …

★ … sieht Ihre Haut frisch und rosig aus.

◆ … liegt ein leichter Ölglanz auf Ihrer Haut

● ▲ … haben Sie das Bedürfnis nach einer reichhaltigen Gesichtspflege

● ▲ … sehen Sie etwas zerknittert aus

■ … sehnt sich Ihre Haut nach kaltem Wasser

 

4. Wie sieht Ihre Haut in einem Vergrößerungsspiegel aus?

★ Meine Poren sind fein und kaum zu sehen

◆ Auf Stirn, Nase, Kinn habe ich größere Poren

▲ Ich sehe viele Pigmentflecken

 

5. Welchen Anspruch haben Sie an Ihr Make-up?

◆ Es sollte glänzende Stellen mattieren

● ▲ Reichhaltig muss es sein, da meine Haut es wie ein Schwamm aufsaugt

▲ Es sollte sich nicht so sehr in meinen Fältchen absetzen

■ Es muss hypoallergen sein, da ich es sonst nicht vertrage

★ Ich benutze kaum Make-up, meine Haut sieht sehr gleichmäßig aus

 

6. Wie vertragen Sie Temperaturschwankungen, zum Beispiel bei einem Saunabesuch?

★ ▲ Gar kein Problem!

● ■ Meine Haut ist dann schnell gereizt, neigt zu Rötungen und Irritationen

◆ ▲ Kommt ganz drauf an, das kann ich so pauschal gar nicht sagen

 

7. Sieht man in Ihrem Gesicht Äderchen durchschimmern?

■ ▲ Ja, leider. Der Teint wirkt dadurch unruhig

◆ ▲ Nur ein kleines bisschen

★ Nein

 

8. Vervollständigen Sie den Satz: Im Sommer ….

★ … werde ich schnell braun

■ … bekomme ich leicht einen Sonnenbrand

◆ … habe ich weniger Pickelchen

▲ ■ … ist meine Haut empfindlicher als früher

●▲ … braucht meine Haut viel Feuchtigkeit

 

9. Wie vertragen Sie scharfes Essen und Alkohol?

● ■ Nicht so gut, meine Haut reagiert mit Hitze und Rötungen

★ Gut, ich habe keinerlei Hautreaktion

★ ◆ ▲ Da habe ich noch nie drauf geachtet

 

10. Stellen Sie sich vor, Sie würden ein paar Tage Ihre Haare nicht waschen. An welchem Tag sehen sie dann fettig aus?

◆ Bereits am zweiten Tag haben meine Haare einen öligen Glanz

★ Nach drei, vier Tagen wirken sie langsam etwas fettig

● Erst nach fünf Tagen

Auflösung

★ Normale Haut

Besondere Kennzeichen: Sie haben Glück und sind mit einer unkomplizierten Haut gesegnet. Der Teint ist frisch und rosig, die Hautstruktur fein, es sind weder große Poren noch Unreinheiten zu sehen. Ob Hitze, Kälte, scharfes Essen oder häufig wechselnde Pflegeprodukte, Ihre Haut nimmt Ihnen nichts übel. Wie schön!

Darauf sollten Sie achten: Wenn es Ihrer Haut rundum gut geht, ist die Barriere in Form des Säureschutzmantels bestens intakt. Damit das auch so bleibt, gilt: Weniger ist mehr. Überpflegen Sie Ihre Haut nicht! Sie ist ja glücklicherweise in der Lage, eigene Fette und Talg zu produzieren. Wer seiner Haut etwas Gutes tun möchte, sollte zu einer leichten Pflege greifen, die Feuchtigkeit spendet und vor Umwelteinflüssen schützt.

Diese Pflege aus dem Reformhaus® mag Ihre Haut:

ARYA LAYA

  • Die Karotten Creme Tag & Nachtpflege sorgt für leichte Tönung. Vitamine schützen die Zellen vor freien Radikalen.
  • Der Klassiker Fett-Feucht Balancer mit kostbaren Pflanzenölen, Aloe vera und Rosenwasser ist ein 2-Phasen-Energie- Serum, das die Haut vitalisiert und zum Strahlen bringt.

Annemarie Börlind

  • Die Produkte der Pflegeserie Energy Nature System Pre-Aging schützen junge Haut ab 20 vor frühzeitiger Hautalterung. In der Tagescreme sorgt ein Lipo-Extrakt aus den Stammzellen der Schwarzwaldrose für besseren Wassertransport zwischen den Hautzellen und stimuliert die hauteigene Hyaluronsäure-Produktion. Ein Energie-Boost für junge Haut.
  • Der Beauty Shot Vitamin Energizer: Goji-, Acai- und Sanddornbeeren schützen vor frühzeitiger Faltenbildung

Dr. Hauschka

  • Die Quitten-Tagescreme erfrischt und schützt die Haut vor Umwelteinflüssen mit Quitte, Jojoba, Aprikose und Avocado. santaverde
  • Die aloe vera creme light ist eine leichte Tages- und Nachtpflege, die mit reinem Aloe-vera-Saft, leichtem Mandelöl und frischem Apfelextrakt natürliche Feuchtigkeit spendet und glättet.

◆ Mischhaut

Besondere Kennzeichen: Mischhaut können Sie gut an der sogenannten T-Zone erkennen. Stirn, Nase und Kinn sind fettiger als der Bereich um die Wangen und Augen, der eher normal bis trocken ist. In der T-Zone sind die Poren etwas vergrößert und sehr aktiv, es kommt zu Unreinheiten und öligem Glanz. Hm, gar nicht so einfach mit zwei verschiedenen Hautzuständen im Gesicht. Aber keine Sorge. Erstens: Sie sind nicht allein, Mischhaut ist weit verbreitet. Und zweitens: So kompliziert ist die Pflege nicht. Sie brauchen nur etwas mehr Platz im Badezimmerschrank. Denn die trockenen Stellen freuen sich über Fett und Feuchtigkeit, die fettige T-Zone benötigt klärende und mattierende Produkte.

Darauf sollten Sie achten: Verwenden Sie keine aggressiven alkoholhaltigen Produkte im Gesichtsbereich! Eine klärende Lotion oder ein Peeling nehmen Sie nur für Stirn, Nase und Kinn, die restlichen Partien sparen Sie aus. Bei Bedarf können Sie zwei verschiedene Masken auftragen. Eine klärende in der T-Zone und eine feuchtigkeitsspendende auf den Wangen. Übrigens: Auch Mischhaut kann sich verändern und trocken werden. Beobachten Sie Ihre Haut gut, insbesondere bei hormonellen Umstellungen wie in den Wechseljahren, und passen Sie die Pflege an.

Diese Pflege mag Ihre Haut:

ARYA LAYA

  • Die Hamamelis Tag & Nachtpflege aus der Serie Clear Skin normalisiert die Hautfunktionen mit Hamamelis, Stiefmütterchen und Schafgarbe. Große Poren werden verfeinert, fettige Stellen mattiert; trockene, Zonen durch eine spezielle Lipidkombination mit Traubenkernöl mit essenziellen Fettsäuren versorgt.
  • Es gibt zwei neue Varianten des beliebten Fett-Feucht Balancer: „Aqua Vital“ spendet jüngerer Mischhaut Feuchtigkeit, während „Cell Repair“ eher reife Mischhaut festigt und beruhigt.

Heliotrop

  • Die Anti-Aging-Pflegeserie Balance ist optimal für hormonell bedingte Veränderungen im Klimakterium geeignet. Sie mattiert und verfeinert reife Mischhaut mit wertvollen Pflanzenölen und -extrakten wie beispielsweise Kamelienöl, Traubensilberkerzen, Süßholzwurzel- und Hamamelisextrakt.

Annemarie Börlind

  • Die Serie „Mischhaut Combination Skin“-Systempflege gibt es als Reinigungs-Aktiv-Gel, Gesichtstonic, Tagesfluid und Nachtcreme. Die ausgewogene, nicht zu reichhaltige Textur mit Algenextrakt und grünem Tee spendet Feuchtigkeit und mattiert.
  • Der Skin & Pore Balancer wirkt entzündungshemmend und reduziert eine übermäßige Talgproduktion.
  • 2 in 1 Black Mask Intensivpflegemaske bei großporiger Mischhaut: Flieder wirkt gegen Unreinheiten und Ölglanz, Phytoplankton verfeinert Poren.

Dr. Hauschka

  • Die Melissen-Tagescreme enthält eine Komposition aus Melisse, Tapiokastärke, Gänseblümchen, Wundklee und Zaubernuss. Sie mattiert und klärt fettige Hautpartien und befeuchtet trockene Stellen.

■ Empfindliche Haut

Besondere Kennzeichen: Warum bist du denn gleich immer so gereizt? Ihre Haut ist ein kleines Sensibelchen, reagiert überempfindlich auf äußere und innere Reize. Temperaturschwankungen, scharfes Essen, Stress oder neue Kosmetika werden mit Rötungen, Spannungen, Juckreiz oder sogar Quaddeln quittiert. Gleichzeitig neigt empfindliche Haut zur Trockenheit. Da die natürliche Schutzbarriere angegriffen ist, kann Feuchtigkeit entweichen und Schadstoffe können schneller eindringen.

SOS! Zeigen sich rote Äderchen oder Knötchen in Ihrem Gesicht, sind Sie eventuell von einer Couperose oder Rosacea betroffen. Bei diesen entzündlichen Veränderungen im Gesicht weiten sich die Äderchen, ohne sich wieder zusammenzuziehen. Keine Sorge, auch für dieses Problem gibt es die richtige Pflege.

Darauf sollten Sie achten: Benutzen Sie am besten nur Produkte ohne Duft-, Konservierungs- und Farbstoffe. Je kürzer die INCI-Liste (führt alle Inhaltsstoffe auf) auf der Verpackung, desto geringer das Allergierisiko. Wenn Sie mit einer Pflege gut klarkommen, bleiben Sie am besten bei dieser Serie und probieren nicht zu oft etwas Neues aus. Um Irritationen zu vermeiden, sollten Sie außerdem auf scharfe Gewürze, Alkohol, Nikotin, Dampfbäder oder Saunabesuche verzichten. Neigen Sie zu Couperose oder Rosacea verstärken leider auch Kaffee und Tee die Beschwerden. Tupfen Sie Ihr Gesicht mit einem weichen Handtuch ab, statt es abzurubbeln. Vorsicht: Peelings sind nichts für Ihre Haut!

Diese Pflege mag Ihre Haut:

DadoSens

  • Die ProBalance Beruhigende Gesichtscreme und die Sanfte Gesichtsreinigung mit Panthenol und Aloe vera helfen sensibler Haut, ihr Gleichgewicht wiederzufinden und stärken langfristig die Abwehrkräfte der Haut.

ARYA LAYA

  • Die Hypersens Tag & Nachtpflege mit Schwarzkümmelöl mindert Folgen allergischer Hauterscheinungen.
  • Sensitives Feuchtigkeits-Fluid: Azulen, Bisabolol und Allantoin beruhigen und schützen die Haut, Vitamin A und E sowie eine sogenannte DMS (eine Derma Membran Struktur, die der menschlichen Haut nachempfunden ist) bauen die Haut wieder auf. Heliotrop
  • Aprikosenkernöl, Marulaöl und Baumwollsamenextrakt in der Sensitive Nachtcreme aktivieren die Vitalfunktionen der Haut.

Gut geeignet bei Couperose und Rosacea:

DadoSens

  • ProBalance Beruhigendes Akut-Spray: Ceramide, Panthenol und Aloe vera schützen die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen und beugen Überreaktionen der Haut vor, Süßholzwurzelextrakt wirkt Juckreiz, Brennen und Rötungen entgegen, auch bei Rosacea, Neurodermitis und Allergien geeignet.
  • Sensacea beruhigendes Intensiv-Serum: Aloe vera und Purpur-Rotalgen-Extrakt beruhigen die irritierte Haut, bei hochsensibler Gesichtshaut mit Neigung zu Rötungen, Couperose oder Rosacea.

Dr. Hauschka

  • Die Rosen-Tagescreme pflegt und schützt die zu erweiterten Äderchen neigende Haut mit wertvollen Auszügen aus Edelrosenblüten, Wildrosenfrüchten, Sheabutter und Avocadoöl.

● Trockene Haut

Besondere Kennzeichen: Ich! Habe! Durst! Könnte Ihre Haut sprechen, würde sie garantiert diesen Satz sagen. Sie spannt, fühlt sich rau und schuppig an. Von öligem Glanz kann sie nur träumen … Und damit nicht genug: Durch einen Mangel an Fett und Feuchtigkeit kommt es auch noch schneller zur Fältchenbildung. Doch woher kommt trockene Haut? Äußere Faktoren wie Hitze, Kälte, zu gründliche Waschungen sowie Flüssigkeitsmangel begünstigen ihre Entstehung. Eine genetische Veranlagung kann genauso wie das zunehmende Alter die Ursache sein. Einige Menschen leiden nur in den Wintermonaten unter diesem Problem, wenn die Kälte der Haut die Feuchtigkeit entzieht und Heizungsluft sie zusätzlich austrocknet.

Darauf sollten Sie achten: Um Ihre Haut von innen gut zu versorgen, sollten Sie auf eine ausgewogene Ernährung Wert legen und jeden Tag ausreichend trinken, am besten circa zwei Liter stilles Wasser oder Kräutertees über den Tag verteilt. Verzichten Sie auf lange, heiße Bäder, duschen Sie lieber nur lauwarm und kurz. Verbannen Sie Peelings und Reinigungsprodukte auf Alkoholbasis aus Ihrem Bad, die strapazieren Ihre Haut nur zusätzlich. Tipp: Reine Sheabutter enthält regenerierende Fette und Vitamin E, bietet Schutz gegen Kälte und mildert Juckreiz. Auch für trockene Lippen hervorragend geeignet.

Achtung: Manchmal sind Hormon- oder Stoffwechselerkrankungen wie zum Beispiel Diabetes mellitus oder eine Schilddrüsenunterfunktion Auslöser für extrem trockene Haut. Sprechen Sie darüber gegebenenfalls mit Ihrem Heilpraktiker oder Arzt.

Diese Pflege mag Ihre Haut:

ARYA LAYA

  • Die Pflegeserie Aqua Derma spendet trockener Haut intensive Feuchtigkeit. Sie besteht aus einem vitalisierenden Augen-Gel, einem erfrischenden Feuchtigkeitsspray „Face Fresh“ mit Meeresalgen und Rosenwasser sowie einer Feuchtigkeitspflege mit Aloe vera, Hyaluron und Algenextrakt.

Alsiroyal

  • Hyaluron 5-Effekt Tagescreme trockene Haut: Fünf verschiedene Hyaluron-Arten polstern die Feuchtigkeitsdepots in den tieferen Hautschichten auf, Jojobaöl, Sheabutter und Mandelöl pflegen die Haut weich. Als Wirkstoff-Konzentrat auch als Hyaluron 5-Effekt-Ampullen erhältlich.

Heliotrop

  • Das Selection Feuchtigkeitsgel mit Aloe vera, Akazienauszug, Süßholzwurzel- und Ginkgo-Extrakt mildert Trockenheitsfältchen, verbessert die Spannkraft und Glätte der Haut.

Annemarie Börlind

  • Das Aquanature Hyaluron Feuchtigkeitsserum pflegt mit einem Feuchtigkeitscocktail aus Aloe vera, Algenextrakt und botanischer Hyaluronsäure.

Primavera

  • Sheabutter bindet die Feuchtigkeit in der Haut und gibt ihr ihre Elastizität zurück.

Santaverde

  • Das aloe vera hydro repair gel ohne Duft aus reinem Aloe-vera-Saft, Holunderblütenextrakt, Nachtkerzenöl und Mangokernbutter kann ergänzend vor der eigentlichen Pflege aufgetragen werden und sorgt so für zusätzliche Feuchtigkeit.

Bergland Pharma

  • Die Gelée Royale Feuchtigkeitscreme spendet intensive Feuchtigkeit und stärkt die natürliche Schutzfunktion der Haut mit Jojobaöl, Mandelöl und Gelée Royale.

▲ Reife Haut

Besondere Kennzeichen: Ist es wirklich schon so weit? Ab Mitte 40 spricht man von reifer Haut. Sie wird dünner und es fehlt ihr an Elastizität und Feuchtigkeit. Schuld ist unter anderem ein Östrogenmangel, der in den Wechseljahren dazu führt, dass die stützenden Kollagenfasern weniger werden. Die Haut regeneriert langsamer, Fältchen und Pigmentflecken werden deutlicher sichtbar. Na, das sind ja tolle Aussichten! Aber so schnell geben wir uns nicht geschlagen! Wir können den Alterungsprozess der Haut zwar nicht aufhalten, wir können ihn jedoch mit einer gesunden Lebensweise und der richtigen Pflege verlangsamen. Stellen Sie sich einfach vor, dass reife Haut die Diva unter den Hauttypen ist. Sie ist anspruchsvoll, braucht viel Aufmerksamkeit.

Darauf sollten Sie achten: Gute Nacht! Während wir schlafen, läuft der Hautstoffwechsel auf Hochtouren. Gönnen Sie sich also ausreichend Schlaf und eine reichhaltige Nachtcreme, die die Regeneration der Haut unterstützt. Empfindliche, dünne Haut unter den Augen freut sich über eine Augenpflege. Wichtig: Damit der Rollkragenpullover nicht Ihr Lieblingsstück wird, vergessen Sie bitte nicht, Hals und Dekolleté einzucremen! Am Hals erkennt man das wahre Alter einer Frau … Und das möchte eine Diva nicht! Übrigens: Dauer-Stress ist nicht gut für unsere Haut. Versuchen Sie, genügend Entspannungsphasen in Ihren Alltag einzubauen. Verwöhnen Sie Ihre Haut einmal in der Woche mit einer Pflege-Maske. Und: Positive Ausstrahlung macht schön – in jedem Alter!

Diese Pflege mag Ihre Haut:

Heliotrop

  • Das MULTIACTIVE Ultimate Natural Lift Serum mit einem Wirkstoffkomplex aus 7-Effekt-Hyaluronsäure und glättendem Akazienauszug.
  • Die SELECTION Serie bietet eine Extraportion Pflege für reife Haut. Das Hals- und Dekolleté-Serum mit Hyaluronsäure verbessert die Elastizität und beugt Spannkraftverlusten vor.

Alsiroyal

  • Jambú-Serum mit Spilanthol, einem Wirkstoff der brasilianischen Jambú-Pflanze, glättet Mimikfältchen und entspannt die Gesichtszüge.

Annemarie Börlind

  • Die LL Regeneration Systempflegeserie enthält einen speziellen Wirkstoffkomplex, der die hauteigene Zellerneuerung stimuliert, strafft und vitalisiert. Sheabutter stärkt die Hautbarriere.
  • Naturoyale Biolifting Augen- und Lippenkontur: Der exklusive Biolifting-Complex mit weißem Trüffel mildert Falten an den Lippen sowie Schwellungen um die Augenpartie.

ARYA LAYA

  • Die Regeneration-Systempflege mit Arganöl und Rose revitalisiert und glättet reife Haut, die Zellerneuerung wird unterstützt.
  • Die Anti-Aging-Pflegeserie Exclusive Repair gibt es sowohl als Reinigung als auch als Tages-, Nachtund Augencreme. Das zugehörige Serum stärkt das Kollagennetz mit einem Peptid aus der Erbse.
  • Hyaluron Plus Gel ist ein Faltenkiller mit Sofort- Effekt. Ob mit Granatapfel-, Malachit- oder Sanddornextrakt – das Gel spendet super Feuchtigkeit.

Santaverde

  • Die age protect ampullenkur – optimal als 10-Tage- Kur: Hyaluron gleicht den Feuchtigkeitshaushalt aus, ein Wirkstoffkomplex aus wertvollen Wurzelextrakten stimuliert die Kollagensynthese.
  • Das extra rich beauty elixier pflegt trockene, strapazierte und anspruchsvolle Haut mit 100% reinen und biologischen Samenölen und fördert die hauteigene Kollagenproduktion.

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen