Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Claudia Taron

Schön gereinigt!

3 Fragen an unsere Beauty-Expertin Claudia Taron

Stand: 02.05.2019 (02.05.2019)

3 Fragen an unsere Expertin

Claudia Taron, Seminarleiterin für Naturkosmetik und ganzheitliche Gesundheit an der Akademie Gesundes Leben in Oberursel.

ReformhausKurier: Es gibt eine riesige Auswahl an Reinigungsprodukten mit verschiedenen Konsistenzen: Schaum, Gel, Creme, Milch, Mousse … Wie soll man sich da entscheiden?

Claudia Taron: Heutzutage sind die Hersteller sehr kreativ mit den Namen. Sie sollten lieber nicht nach einem beliebigen Produkt greifen, sondern die Reinigung ihrem Hautbild entsprechend wählen. Sonst kann es leicht passieren, dass Sie von der verlockend klingenden Mousse vielleicht ein spannendes Hautgefühl bekommen, da es für Ihren Hauttyp eventuell nicht reichhaltig genug ist. Halten Sie sich an die Empfehlungen der Hersteller. Wenn Sie unsicher sind, lassen Sie sich gerne im Reformhaus® Ihrer Wahl beraten.

Reicht es morgens aus, meine Haut nur mit Wasser zu waschen?

(Nein). Es ist durchaus sinnvoll, auch morgens eine Reinigung zu verwenden. Die Haut ist ein Ausscheidungsorgan. Wir schwitzen nachts, die Haut produziert Talg und eventuell haben wir abends eine reichhaltige Creme aufgetragen. Wasser entfernt ja bekanntlich kein Fett. Deswegen ist es wichtig, auch nach dem Aufstehen gründlich sein Gesicht zu reinigen.

Tipps, die sich gewaschen haben!

  • Morgens und abends reinigen!
  • Vorher Hände waschen!
  • Auf ein sauberes Handtuch achten!
  • Die Reinigung muss dem Hauttyp entsprechen, sollte nicht reizen oder austrocknen.
  • Das Wasser sollte höchstens lauwarm sein, auf keinen Fall heiß!
  • Ein Toner nach der Reinigung spendet viel Feuchtigkeit und bereitet die Haut optimal auf die nachfolgende Pflege vor.
  • Direkt im Anschluss die Tages- oder Nachtcreme auftragen.

Was sollte man bei der Reinigung unbedingt beachten?

Das Wichtigste ist, dass Sie ein passendes Produkt für Ihren individuellen Hauttyp auswählen. Wenn Ihre Haut nach der Reinigung spannt, dann haben Sie das falsche Produkt. Vergewissern Sie sich, ob die Reinigung auch für die Augen geeignet ist. Falls nicht, ist ein weiteres Produkt nötig, um eventuell Augen-Make-up zu entfernen. Nach der Reinigung empfehle ich die Anwendung eines Toners, der die Haut gut durchfeuchtet und auf die nachfolgende Pflege vorbereitet. Der Toner gehört zum Reinigungsprogramm einfach dazu.

Kennen Sie schon den Hauptartikel "Saubere Sache" mit den Testfragen?

Check: Welche Reinigung passt zu mir?

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen