Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Fragezeichen

Faltenfreie Haut - Glückssache?

Testen Sie Ihren Hauttyp

Stand: 24.05.2019 (24.05.2019)

Ob Sie früh oder erst später im Leben Falten bekommen, hängt von vielen Faktoren ab. Neben einer gesunden Lebensweise und ausgesuchten Qualitäts-Produkten in der täglichen Pflege hilft ein bestimmter Hauttyp die Hautalterung hinauszuzögern. Welcher der ist und ob Sie zu den Glücklichen zählen, finden Sie mit unserem kleinen Test heraus!

Normale Haut, fettige Haut, trockene Haut… In welcher Haut wir stecken, ist weitestgehend genetisch bestimmt und damit eine Glückssache. Und wenn es um Falten geht, haben diejenigen mit einer trockenen Haut ziemlich schlechte Karten. Gute Pflege kann dennoch ein Ass im Ärmel sein. Machen Sie unseren Test und finden Sie Ihren Hauttyp heraus!

Welche Antwort passt bei Ihnen am häufigsten: A, B oder C?

Wie alt sind Sie?

A: Unter 20
B: 20-35
C: über 35

Spannt Ihre Haut?

A: Gar nicht.
B: Selten.
C: Häufig, wenn ich nicht ständig nachcreme.

Leiden Sie unter Rötungen und Juckreiz?

A: Niemals.
B: Wenn ich mich mal zu viel gewaschen habe.
C: Kommt häufiger vor.

Wie sieht es aus mit Pickeln und Fettglanz?

A: Meine ständigen Begleiter.
B: Hält sich in Grenzen.
C: Hatte ich noch nie.

Haben Sie mehr Falten als andere in Ihrem Alter?

A: Nein, ich sehe jünger aus.
B: Genauso, würde ich sagen.
C: Ja, meine Haut wirkt älter.

Benutzen Sie Produkte mit UV-Schutz?

A: Auf jeden Fall, auch im Winter.
B: Meistens.
C: Vielleicht mal am Strand.

Sind Ihre Poren sichtbar?

A: Ja.
B: In der T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) bei sehr genauer Betrachtung.
C: Nicht mal mit einer Lupe.

Die Auflösung:

Am häufigsten A: Sie haben vermutlich eine fettige Haut. Das verursacht zum Beispiel Pickel in den jüngeren Jahren, dafür kriegen Sie nicht so schnell Falten! Achten Sie darauf, ob Bereiche außerhalb der T-Zone trocken sind (Mischhaut). Falls ja, könnten diese besondere Pflege benötigen.

Am häufigsten B: Hier spricht alles für eine normale Haut. Ziemlich unproblematisch. Nichtsdestotrotz, ab etwa 25 Jahren nimmt die körpereigene Produktion von Hyaluronsäure langsam ab. Das führt dazu, dass die Haut an Feuchtigkeit und Elastizität verliert. Feine Linien und schließlich Falten bilden sich.

Am häufigsten C: Achtung, Alarmstufe rot! Ihre Haut ist trocken, dadurch bekommen Sie früher und mehr Falten als Menschen mit fettigerer Haut. Gute Zusatzhautpflege spendet viel Extra-Feuchtigkeit und hilft die Faltenbildung hinauszuzögern.

Unser Tipp: Qualitätsprodukte mit Hyaluron, zum Beispiel Hyaluron X-Effekt Gel von Alsiroyal®.

Alsiroyal® Hyaluron X-Effekt Gel im Shop

Sie möchten mehr über das Thema Hyaluron wissen und was man gegen Falten unternehmen kann? Lesen Sie unseren Hauptartikel "Schönheit entfalte dich!"

Zum Artikel

8 Tipps gegen Falten:

1. Trinken Sie viel Wasser und (vor allem Kräuter-)Tee über den Tag.

2. Benutzen Sie feuchtigkeitsspendende Pflegeprodukte (zum Beispiel mit Hyaluron).

3. Sagen Sie nein zu Alkohol – er entzieht dem Körper Wasser.

4. Werden Sie / bleiben Sie Nicht-RaucherIn. Rauchen verengt die Blutgefäße, es gelangen weniger Nährstoffe und weniger Sauerstoff in die Hautzellen.

5. Meiden Sie zu starke und lange Sonneneinstrahlung. Schützen Sie empfindliche Hautpartien mit Kleidung, Hut und Sonnenbrille. Benutzen Sie bei Bedarf Produkte mit UV-Schutz.

6. Vermeiden Sie heißes Wasser beim Baden und Duschen: Es trocknet die Haut aus.

7. Machen Sie einen Bogen um raffinierten Zucker. Er belastet den Körper und beschleunigt das vorzeitige Altern der Haut.

8. Essen Sie möglichst frische und vitaminreiche Kost.

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen