Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

MentaltrainerIn

Der Erfolg liegt in uns

Stand: 24.11.2016

Manchmal nehmen wir uns etwas vor – und schaffen die Umsetzung einfach nicht. Das muss nicht zwangsläufig so sein. Nutzen wir unsere unbewussten Kräfte! Hilfe zur Selbsthilfe gibt ein Kurs an der Akademie Gesundes Leben in Oberursel.

Jeder hat seine eigenen Wünsche. Mit dem Rauchen aufhören. Zehn Kilo abnehmen. Einen Marathon laufen. AbteilungsleiterIn werden. Bei vielen Menschen bleibt die Erfüllung auf der Strecke, weil sie sich die Umsetzung nicht zutrauen. Oder vorschnell aufgeben. Warum eigentlich fällt es so schwer, seinen Sehnsüchten nahezukommen?

„Uns hemmt der Erfolg“, sagt Andrea Freund, Hypnotherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Meditationslehrerin an der Akademie Gesundes Leben. Das klingt im ersten Moment etwas merkwürdig, aber Andrea Freund kann es genau erklären: „Wenn wir ein Ziel erreichen, hat das Konsequenzen und davor schrecken wir unbewusst zurück.“ Der entwöhnte Raucher grenzt sich möglicherweise aus dem Kollegenkreis aus. Der neue Job geht vielleicht auf Kosten der Familie. „Da stehen wir uns selbst im Wege. Diese Selbstblockaden sabotieren uns“, weiß Andrea Freund. In der dreiteiligen Ausbildung zur / m MentaltrainerIn in Oberursel bringt die Seminarleiterin die TeilnehmerInnen dazu, diese Hemmnisse zu überwinden.

Wichtiger Aspekt: die eigenen Ressourcen aktivieren. Mit der Frage, was mir denn bisher geholfen hat, Widerstände zu überwinden, lässt sich mentale Stärke trainieren. „Im Unbewussten, also in der Summe unserer gemachten Lebenserfahrung, liegt unser Potenzial. Wir müssen nur entdecken, was erfolgreich war“, erklärt die Kursleiterin. Dieses Wissen schlummert in uns.

Visualisierungen und Hypnosetherapie sind zwei von mehreren Methoden, die uns dabei unserem Inneren nahe bringen. Und Hypnose kann jeder lernen? Andrea Freund: „Ja, es ist eine Technik so wie auch Meditation.“ Die TeilnehmerInnen der Ausbildung trainieren die Selbsthypnose, arbeiten aber auch in Gruppen oder machen Übungen zu zweit. Es ist eine bunte Mischung von Frauen und Männern, die die Ausbildung buchen – und bei Weitem nicht nur solche, die das Erlernte später beruflich als Coach oder MentaltrainerIn oder ergänzend zur Gesundheitsberatung anwenden wollen. „Viele kommen ohne Vorkenntnisse. Einfach um stärker und mutiger zu werden, um eine Selbsterfahrung zu machen.“

Diese Selbsterfahrung befähigt zur Veränderung und zur Umsetzung von Wünschen. Wer die inneren Widerstände kennt und weiß, welche Konsequenzen beispielsweise mehr sportliches Training für die Teilnahme an einem Marathonlauf für die Familie haben wird, kann sich kleine Ziele setzen. Andrea Freund: „Teilschritte sind einfacher zu bewerkstelligen. Sind die erfolgreich, macht das stark.“

Ausprobieren

An einem Ort, an dem Sie sich geborgen und wohlfühlen, finden Sie Zutrauen zu Ihrer inneren Stärke. Hier lesen Sie eine Anleitung zur Selbsthypnose. Die Aufgabe besteht darin, sich selbst beim Üben an einen imaginären Ort zu bringen, von dem aus Sie an die Veränderungen des Lebens gehen können. Probieren Sie es einfach mal aus.

Der Wohlfühlort

  • Sie können eine bequeme Position einnehmen. Im Sitzen oder Liegen, wie Sie möchten. Und Sie können die Augen bereits jetzt schließen oder erst in einigen Augenblicken. Sie brauchen die Augen nicht geöffnet halten.Sie hören noch Geräusche. Geräusche kommen und gehen, sie sind wie Wolken, die vorbeiziehen. Geräusche und Gedanken, sie kommen und gehen, kommen und gehen.
  • Sie können sich nun auch einige wohltuende Atemzüge erlauben und ruhig einatmen und ruhig ausatmen, spüren, wie der Atem kommt und geht.
  • Es kann sein, dass sich dieses Gefühl von beginnender Ruhe und angenehmer Körperschwere ganz spontan mit einem angenehmen und wohligen Ort oder Raum verbindet.
  • Wie angenehm zu wissen, dass es möglich ist, sich in der eigenen Vorstellung an diesen Ort oder Raum zu bringen.
  • Es kann ein Ort sein, den Sie häufig aufsuchen oder ein Ort, an dem Sie vor langer Zeit einmal waren oder einer, der nur in Ihrer Vorstellung existiert.
  • Wie wohltuend kann es sein, die gesamte Szenerie dieses Ortes mit all seinen Sinnen zu genießen.
  • Welche Farben können Sie sehen an Ihrem Wohlfühlort?
  • Welche Gerüche riechen Sie dort?
  • Welche Geräusche können Sie hören?
  • Welche Bewegungen können Sie sehen?
  • Was fühlen Sie noch?
  • Wie erleben Sie Ihren ganz persönlichen Wohlfühlort? Jetzt.

Dabei sind Sie in der eigenen Mitte, die möglicherweise am deutlichsten und konzentriert im Bauch zu spüren ist. Dies kann zu einer großen Gelassenheit führen, zu einem tiefen Gelöstsein.

Es ist möglich, wann immer Sie möchten, mehrmals am Tag in Gedanken an diesen sicheren, wohltuenden Ort zu gehen, um Kraft zu tanken für die Ziele, die Ihnen wichtig sind.

Veränderungen sind manchmal schwer, manchmal leicht. Manchmal geschehen sie auch einfach so. So sind diese Veränderungen, die vorteilhaft für Sie sind, möglich. Jetzt.

Sie können frei sein für wohltuende Wahrnehmungen Ihres Geistes. Für das, was Sie Ihr Organismus jetzt in hilfreicher, gesunder und angenehmer Weise erleben lässt.

Jetzt können Sie sich wieder ganz in Ihrem Rhythmus darauf einstellen, sich in einigen Augenblicken aus dem Wohlfühlort zurückzunehmen, um dann wieder ganz wach, frisch und fit zu sein.

Seminartipp: MentaltrainerIn

  • dreiteilige Ausbildung

Selbstvertrauen und mentale Stärke führen zu einem erfüllten, erfolgreichen Leben. Im Mittelpunkt der Ausbildung stehen Techniken, mit denen Denk- und Verhaltensmuster optimiert werden können.

Mehr Informationen unter www.akademie-gesundes-leben.de oder telefonisch: 06172 / 300 98 22

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen