Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Veggie Reisen 2018

Unsere Kooperation mit REISEN MIT SINNEN

Stand: 24.11.2017 (24.11.2017)

Im letzten Jahr startete Reformhaus® die vielversprechende Kooperation mit REISEN MIT SINNEN und den ersten vier „Vegetarischen Reisen“ für das Jahr 2017. Die Erfahrungen aus der Premiere flossen in die Planungen für 2018 ein. Ergebnis: Das Angebot wird größer und flexibler und hat einen neuen Namen. Lassen Sie sich inspirieren!

Auf nach DÖSIP!

Was lustig nach einem Dorfnamen in der deutschen Provinz klingt, ist die Kurzform für unsere Länderreiseziele 2018 in Kooperation mit REISEN MIT SINNEN. Und das erwartet Sie:

D wie Deutschland

  • Wieder im Programm sind die Ziele Unterfranken („Laufend genießen“, fünf Tage, Juni und August) und Mecklenburg-Vorpommern („Radfahren, Yoga und Meer“, sechs Tage, Juli und August). In Unterfranken residieren Sie auf einem Schloss mit exzellenter Küche. Anfänger wie Fortgeschrittene können mit dem Lauf-Experten Hubert Karl das entspannte Joggen ausprobieren und erlernen. Genuss und Kultur kommen dabei nicht zu kurz, versprochen!      
  • In Mecklenburg-Vorpommern kommt über das Radfahren und Yoga gesunde Bewegung in die Urlaubstage. Das herrliche Gutshaus Parin ist während Ihrer Reise Ihr Zuhause. Von dort kommen Sie bequem an die Ostsee, besuchen u. a. auch den Reformhaus eG eigenen Handels- und Produktionsbetrieb ReformKontor in Zarrentin und machen eine Elektrobootfahrt im Biosphärenreservat Schaalsee. Gegessen wird zu 100% biozertifiziert und zu 100% lecker! 
  • In keiner anderen europäischen Stadt leben mehr Veganer (und gibt es einen Großflughafen, der nicht fertig zu werden scheint!). Die Rede ist von Berlin, dem ersten neuen Deutschland-Ziel der Veggie Reisen 2018. Schon Ihre Unterkunft ist ein Highlight: Das Almodóvar im Zentrum Berlins glänzt als erstes Veggie-Bio-Designhotel und wartet mit innovativen Konzepten auf. Während der Fünf-Tage-Reise („Hauptstadt der Veganer“, Mai und Oktober) machen Sie Yoga und Radtouren durch die Stadt und begeben sich mit dem ÖPNV auf eine vegane Entdeckungsreise durch die Metropole. Ein Höhepunkt neben der Kulinarik ist der Besuch des Ökodorfes Brodowin in Brandenburg, wo seit 1990 engagierte Bürger Naturschutz und ökologische Landwirtschaft leben.
  • Weiter im Süden wartet ein anderes Reise-Highlight („Veggie-Food-Days“, vier Tage, September und Oktober) auf Sie: Sie reisen in den Taunus nach Oberursel an die Akademie Gesundes Leben (öffentlicher Teil der Stiftung Reformhaus-Fachakademie). In den vier Tagen wartet auf Sie ein einzigartiger Mix aus attraktiver Aus- und Fortbildung, schönem Seminarhotel und leckerer biozertifizierter Veggie-Küche. Hier können Sie abschalten, entspannen und genießen – und auch tätig werden. Zum Beispiel in der Herstellung von Wildkräutersmoothies, beim Tai-Chi-Workshop oder beim veganen Kochen mit Björn Moschinski, der auch Ihre Fragen beantwortet. Auch bei Ihrer Reiseleiterin, der Oecotrophologin und Ernährungstherapeutin Sigrid Siebert, sind Sie in guten Händen.

Ö wie Österreich

  • Wohnen im Bio-Hotel Leutascherhof in Tirol, gesunde Ernährung und nachhaltiger Lebensstil prägen diese Reise („Aktive Auszeit in Bio“, acht Tage, Juli/August und September). Plaudern Sie mit dem Küchenchef Otto Wandl über die Philosophie seines Hauses und lassen Sie sich nach den fünf angebotenen Wanderungen im Naturpark Karwendel kulinarisch verwöhnen. Eine dieser Wanderung – immer geführt vom erfahrenen Berg- und Naturführer Andreas – bringt Sie durch die Katzenlöcher auf die Rauthhütte. Genießen Sie dort den Blick auf die Zugspitze und entspannen Sie nach der Tour im Wellness-Bereich des Hotels.   

I wie Italien

  • Zwei der schönsten Regionen des Landes sind im Angebot: Südtirol und die Toskana. Dazu Apulien Wohin möchten Sie zuerst? Wir fangen im Norden an. Sie reisen nach Naturns („Sonnenverwöhntes Naturns“, acht Tage, April und Oktober) in das erste komplett vegane ****-Hotel Italiens. Wandern, Rad fahren, Natur entdecken stehen auf dem Programm. Außerdem gewinnen Sie Eindrücke in die Herstellung ätherischer Öle, machen eine Kräuterwanderung auf den berühmten Waalwegen und lauschen den Erzählungen eines Schriftstellers aus der Region. 
  • Und noch mal Südtirol: Sie wohnen im familiengeführten Wellness-Hotel Schwarzschmied in Lana, südlich von Meran. Hiererwartet Sie eine Auszeit mit Inspiration und Genuss auf hohem Niveau. Sie besuchen das Messner Mountain Museum Firmian, wandern in der Meraner Bergwelt, können den Tag mit Yoga beginnen und haben auch viel Zeit für eigene Entdeckungen und Unternehmungen. Genau das Richtige, um mal so richtig zu entspannen („Runterkommen leicht gemacht“, acht Tage, April und Juni). 
  • Toskana: Toskanisches Flair erleben Sie sogleich nach Ihrer Ankunft in Ihrer Unterkunft in direkter Nähe zu San Gimignano („Vegan mit Charme“, acht Tage, April und Oktober). Hier wartet ein mediterranes veganes Kocherlebnis auf Sie. Sie sind immer mittendrin und beginnen mit der Ernte im Garten der Villa i Pini. San Gimignano ist berühmt für seine Weine, da ist eine Verkostung von Bio-Weinen plus Weinschulung eine schöne Sache. Außerdem können Sie im Ort bummeln und die Eisdiele aufsuchen, die sich rühmt, das „beste Eis der Welt“ herzustellen, inklusive veganem Genuss. Eine Stadtbesichtigung von Florenz gehört ebenfalls zum Programm. Benvenuto!
  • Apulien/Salento, Absatz des italienischen Stiefels: Historische Stätten, grandiose Küstenwanderungen, orientalisches Flair. Nach der Anreise nach Zollino, wo Sie im Agricola Samadhi wohnen werden, lernen Sie am ersten Abend bei einem Begrüßungsessen Ihre Reiseleiterin Ute Palmisano kennen. Mit ihr werden Sie wandern, Radfahren und einen Veggie-Slow-Food-Kochkurs in einer historischen salentinischen Masseria besuchen. Zwei weitere Höhepunkte: der Besuch des WWW-Naturschutzprojektes in Le Cesine und der Besuch der Provinzhauptstadt Lecce („Wie aus dem Bilderbuch“, sieben Tage, Mai und Juli).

P wie Portugal

Portugal/Algarve: „Veganer Genuss“ heißt die acht-tägige Reise an die Algarve nach Portugal. Ihr schmuckes Boutiquehotel Vivenda Miranda steht über den Steilklippen von Lagos und bietet einen grandiosen Blick auf den Atlantik sowie eine tolle Gartenanlage. Ihre einheimische Reiseleiterin Sofia hat Weinbau und Önologie studiert und führt Sie in die Welt der veganen Weine ein. Zur Probe kommen Sie mit einem Elektro-Tuk-Tuk hin und wieder zurück. Weitere Highlights sind der Besuch der traditionellen Küstenstadt Vila Nova Milfontes (mit Wanderung) sowie eine Bootstour im Rio Formosa Naturpark, bei der Sie seltene Vögel beobachten können.

Fünf Fragen an Kai Pardon, REISEN MIT SINNEN

ReformhausKurier: Worauf dürfen sich unsere LeserInnen 2018 freuen?
Kai Pardon: Zunächst stocken wir die Anzahl der Reisen in Kooperation mit dem Reformhaus® auf. 2018 bieten wir neun Reisen als „Veggie-Reisen“ an. 

„Veggie Reisen“, was versteht ihr darunter?
Unter Veggie verstehen wir eher vegan als vegetarisch, also direkt abgeleitet vom englischen vegetable, auf Deutsch pflanzlich. Deshalb ist bei fast allen Reisen veganes Essen möglich, vegetarisch immer. Veggie Reisen finde ich griffiger und ansprechender. Das merkt man sich!

Was genau hat euch dazu bewogen?
Wir sehen, dass das Reformhaus® die pflanzenbasierte Ernährung in den Vordergrund stellt, dort die Zukunft sieht und auch die entsprechenden Produkte im Sortiment hat. Vegan ist mehr als nur ein Trend. Damit haben wir ein Alleinstellungsmerkmal, wir sind Pioniere in dieser Art Reisen zu konzipieren. Das hat vorher noch keiner richtig versucht anzugehen. Wir haben das Angebot auf der einen Seite also in Richtung vegan modernisiert und wollten es aber auch flexibilisieren.

Flexibilisieren, was heißt das?
Wir finden es vom Konzept her zeitgemäßer, dass man sich nicht hundertprozentig abgrenzt von denen, die sich eher klassisch ernähren, sprich auch mit Fleisch und Fisch. Das sehen wir als Toleranz gegenüber „Andersessenden“. Warum soll nicht ein Mischköstler die Reise mit seiner vegan lebenden Freundin machen können? Von daher haben wir Unterkünfte für alle im Programm. Voraussetzung dabei ist, dass vegetarisch-vegan nicht nur einen halben Quadratmeter beim Büfett einnimmt und der Rest dann 20, sondern Mischung und Qualität müssen stimmen.

Zu guter Letzt, in welche Zielgebiete geht‘s?
Nach Deutschland, Österreich, Italien und Portugal. Wir haben das wohl ökologischste Hotel im Programm, das Almodóvar Bio Hotel in Berlin. Und wir bieten jetzt zwei Termine an der attraktiven Akademie Gesundes Leben in Oberursel an. 

Gut zu wissen

Alle hier vorgestellten Reisen finden Sie ausführlich dargestellt im aktuellen Katalog von REISEN MIT SINNEN, den Sie telefonisch unter 0231 589792-0 bestellen können. Im Internet finden Sie unseren  Kooperationspartner auf der Website  www.reisenmitsinnen.de Haben Sie Fragen, dann können Sie auch eine E-Mail schreiben an info@reisenmitsinnen.de

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen