Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Natur, wir kommen!

Unterschätze Reiseziele

Stand: 18.04.2017 (18.04.2017)

Die Sächsische Schweiz und die Nordsee in Deutschland werden Sie als Ziele kennen, aber wie wäre es mit Albanien? Total unterschätzt! Noch! Unser Kooperationspartner REISEN MIT SINNEN entführt uns auch 2017 in bekannte und unbekannte Gefilde, in denen Naturerlebnisse vornan stehen. 

Sächsische Schweiz – auf malerischen Spuren

„Im Wald der Mythen“ heißt die 5-tägige Reise in die Sächsische Schweiz. Hier wandern Sie mit Ihrer Reiseleiterin Alrun Flechsig auf den Spuren des Künstlers Caspar David Friedrich, der sich 1813 hierher zurückzog, um eine Schaffenskrise zu meistern. Eine Hauptrolle spielen auf der Reise natürlich die spektakulären Felsformationen. Einige sind über Wanderwege, Brücken und auch Leitern zu erklimmen. Am vierten Tag geht es den Wildschützensteig hinauf zur Schrammsteinaussicht. Besichtigungen, Ausflüge und Brotbacken im Lehmbackofen sowie eine traditionelle Schluppenfahrt auf der Elbe sorgen darüber hinaus für eine abwechslungsreiche Zeit. Gewohnt wird in der Bio-Pension Ostrauer Höhe in Bad Schandau, die sich beim Zubereiten der Speisen im Wesentlichen auch auf regionale Produkte stützt.

Die Hightlights und Fakten:

  • Wanderungen im wilden Osten: Affensteine & Schrammsteingrat
  • Nostalgische Schluppenfahrt auf der Elbe
  • Motive und Schauplätze auf dem Caspar-David- Friedrich-Weg
  • Wohnen in der Bio Pension Ostrauer Höhe mit Blick auf die Elbe

„Es gibt für mich nichts Schöneres als das Elbsandsteingebirge zu Fuß zu erkunden, zwischen lieblichen Landschaftsmotiven und artenreichen sowie ökologisch wertvollen Naturlandschaften.“

Reiseleiterin Alrun Flechsig, Biologin und Nationalparkführerin

Salz und Wiesen – entspannter geht’s nicht

Nordsee geht immer! Und es wird nie langweilig dort, denn die Naturlandschaft Wattenmeer wandelt sich ständig. Allein das Licht dort ist bezaubernd. Walter Stubenrauch, Ihr Reiseleiter, ist Leiter des Nationalpark-Haus auf Föhr. Er nimmt Sie von Föhr aus mit in das produktivste Ökosystem der Welt. Unterwegs sind Sie zu Fuß oder mit dem Drahtesel. Entspannter geht’s nicht! Zu den Aktivitäten gehört eine Wattwanderung von Föhr nach Amrum – ein Klassiker –, eine geführte Inselerkundung auf Föhr und auch der Besuch der Hallig Langeneß, auf der Sie drei Nächte verbringen, die Fauna und Flora sachkundig erklärt bekommen und eine Nachtwanderung erleben, die Ihre Sinne schärft.

Die Highlights und Fakten:

  • Zu Fuß durch die Nordsee: Wattwanderung von Föhr nach Amrum
  • Mit dem Fahrrad im eigenen Tempo auf Inseltour gehen
  • Leben erleben auf der Hallig Langeneß
  • Zertifizierte Unterkünfte (Hotel Sternhagens Landhaus, Hotel Anker’s Hörn) und regionale Küche
  • ungewöhnliche dichterische Lesung der Speisekarte am vierten Abend

„Mein Highlight unserer Reise auf die Nordfriesischen Inseln ist es, meinen Gästen die Schönheit des produktivsten Ökosystems der Welt, das Weltnaturerbe Wattenmeer zu zeigen.“

Reiseleiter Walter Stubenrauch, Leiter des Nationalpark-Haus Föhr

Albanien – für Naturliebhaber

Albanien ist besonders, auch besonders schön. Und zu dieser Destination gibt es eine schöne Nebengeschichte. Als Reisen mit Sinnen-Geschäftsführer Kai Pardon im Land unterwegs war, lernte er die Tochter der Wirtsleute in der Pension Pashuta nahe dem Ort Voskopoja kennen (die Pension gehört zu den Unterkünften auf der „Verblüffend vielfältig“-Reise in Albanien). Im Gespräch äußerste sie den sehnlichsten Wunsch, auch einmal Deutschland besuchen zu können. Kurz und gut: Reisen mit Sinnen ermöglichte ihr ein vierwöchiges Praktikum in der Geschäftsstelle in Dortmund …

Aber jetzt zu Ihrer Reise. Sie fliegen in die Hauptstadt Tirana und entdecken das historische Stadtzentrum. Das war’s dann aber auch schon mit Trubel, denn Sie bekommen viel Natur geboten. Gewandert wird im Skanderbeggebirge östlich der Hauptstadt, im Nationalpark Thethi im Norden des Landes und im Llogara Nationalpark im Süden Albaniens. Dabei erleben Sie die Artenvielfalt des Landes, bestaunen das Nationalheiligtum Kruja und das UNESCO-Welterbe Berat und machen eine Bootsfahrt und Kajaktour auf dem Komansee. Wein- und Käseverkostung sowie Kontakte zur Bevölkerung gehören ebenso zum abwechslungsreichen Programm wie ein klassischer Badetag an der Ionischen Küste.

Die Highlights und Fakten:

  • Biologen erklären die endemische Artenvielfalt
  • Wanderung im Llogara-Nationalpark mit Blick auf die Ionische Küste
  • Vogelbeobachtung mit Experten
  • Mit dem Kajak unterwegs durch Fjordlandschaften
  • Albanisches Dorfleben: Zu Besuch im Theti Village

„Ich freue mich darauf, die artenreiche Flora & Fauna meiner Heimat meinen Gästen zu zeigen. Meine Highlights sind die Paddeltour im Kajak durch die Fjordlandschaft des Komansees und die Wanderung durch den Nationalpark Thethi im Herzen der Albanischen Alpen. Das macht richtig Spaß“.

Reiseleiter Migel Pruthi

Ans Herz legen wir Ihnen aber auch die vegetarischen Reisen, die REISEN MIT SINNEN in Kooperation mit Reformhaus® für Sie 2017 erstmals aufgelegt hat:

Vegetarische Reisen

  • Unterfranken – Laufend genießen
  • Mecklenburg-Vorpommern – Yoga, Rad fahren & Meer
  • Umbrien – Naturnahe Eremitage
  • Lombardei – Veni, Vidi, Veggie

Beratung am Telefon zu den Reisen: 0231–58 97 92 50

Den gedruckten Gesamtkatalog von REISEN MIT SINNEN bestellen Sie online auf der Startseite www.reisenmitsinnen.de oder telefonisch unter 0231 589792-0.

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen