Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Perspektive – Nächste Station: Lebensqualität

Machen Sie den Test

Stand: 29.05.2020 (29.05.2020)

Die Chancen für mehr Lebensqualität stehen so gut wie lange nicht! Denn Zeiten wie diese bieten optimalen Nährboden für die Fokussierung auf das, was wirklich Lebensqualität bringt. Prof. Ingo Froböses Wegweiser für richtige Kombination aus Bewegung, Ernährung und Regeneration.

Lebensqualität – ein Wort, das nach viel klingt und für das jede / r von uns eine eigene Definition hat. Und was sagt die Wissenschaft? Oft werden zwei Dinge als Parameter herangezogen: Lebenserwartung und Gesundheit. Betrachten wir diese als auschlaggebende Faktoren für Lebensqualität, können wir uns freuen: Sowohl die Lebenserwartung als auch medizinische Standards haben sich in den vergangenen Jahrzehnten positiv entwickelt. Aber können wir es uns so einfach machen? Ist eine höhere Lebenserwartung mit einer hohen Lebensqualität gleichzusetzen?

Die Antwort: „Nein“! Die Faktoren von hoher Lebensqualität und hoher Lebenserwartung überschneiden sich zwar, aber entscheidend für die Betrachtung unserer Lebensqualität ist nicht das statistische Alter, sondern der Lebensstil auf dem Weg dorthin. Oder wie es Cicely Sanders, Begründerin der Palliativmedizin und Hospizbewegung, beschreibt: „Es ist nicht das Schlimmste für einen Menschen festzustellen, dass er gelebt hat und jetzt sterben muss; das Schlimmste ist festzustellen, dass man nicht gelebt hat und jetzt sterben muss.“ Dass sich Wohlbefinden auch mit dem Gesundheitsbegriff nur sehr schwer einordnen lässt, zeigt laut Prof. Froböse ein Blick in einen vermeintlich gesunden Körper. „Wir bestehen aus so vielen Zellen, so vielen Organen und die unterschiedlichen Organismen haben so zahlreiche Funktionen, dass man nie von 100 Prozent Gesundheit oder 100 Prozent Krankheit sprechen kann“.

Für unsere Lebensqualität bedeutet das: Wohlbefinden fördern und nicht allein Krankheit vermeiden. Es geht darum, sich im Rahmen unserer persönlichen Möglichkeiten optimal zu entfalten. Doch in welchen Bereichen gibt es Möglichkeiten, unser Wohlbefinden nach oben zu schrauben?

Die Formel Froböse beantwortet diese Frage mit den drei Säulen Bewegung, Ernährung und Regeneration. Entwickler Prof. Froböse betont, dass es auf die richtige Balance dieses Dreiklangs ankommt. „Keines der drei Elemente kann durch ein anderes ersetzt werden, sondern sie stehen als starke Säulen der Gesundheit und Lebensqualität eng nebeneinander und bestimmen, welche Entwicklung unsere Vitalität und Fitness nehmen.“

Um herauszufinden, welcher der drei Bereiche für Ihre Lebensqualität besonders wichtig ist, machen sie den Test (unten). Sie werden erkennen, dass Optimismus, Lebensfreude und Genuss wichtige Bausteine für ein gesteigertes Wohlbefinden sind. Die Schweizer Psychologen um Willibald Ruch konnten in einer Studie zeigen, wie sich positive Einstellungen auf unsere Lebensqualität auswirken, dass sich das Wohlbefinden der TeilnehmerInnen in zehn Wochen steigern lies, wenn sie zum Beispiel Optimismus und Humor in Ihren Alltag integrierten. Also: Es lohnt sich im Kleinen anzufangen! Schon Kleinigkeiten wie der Spaziergang nach einem Arbeitstag oder das Abendessen mit der Familie tragen zu unserer Lebensqualität bei!

TEST: Wie gut ist meine Lebensqualität?

Mit diesem Test, der im ersten Teil auch Fragen der WHO aufgreift, erfahren Sie, wie es um Ihre Lebensqualität bestellt ist, und Sie können anhand des Ergebnisses Wege zur Verbesserung finden. Ich sage Ihnen vorab: 100 Prozent aller Punkte erreicht kaum jemand, denn hier und da läuft wohl bei jedem etwas nicht optimal.

Im Folgenden finden Sie 20 Aussagen über Ihr Leben. Beurteilen Sie jede Aussage ohne langes Überlegen und bewerten Sie auf der Skala von 0 (trifft gar nicht zu) bis 10 (trifft voll zu), inwieweit sie auf Ihr Leben zutrifft. Wenn Sie sich nicht zwischen zwei Werten entscheiden können, schreiben Sie den niedrigeren hin.

Allgemeines Wohlbefinden

  • In den letzten 14 Tagen enthielt mein Alltag viele Dinge, die mich interessieren.
  • In den letzten zwei Wochen war ich voller Energie.
  • In den letzten 14 Tagen war ich beim Aufwachen frisch und ausgeruht.
  • In den letzten zwei Wochen habe ich mich ruhig und entspannt gefühlt.
  • In den letzten 14 Tagen hatte ich gute Laune.

Säule Bewegung

  • Ich bewege mich pro Woche mehr als 150 Minuten.
  • Ich fühle mich kraftvoll und voller Energie.
  • Ich fühle mich geschmeidig und beweglich.
  • Ich habe ein sportliches Hobby, das mir viel Freude macht.
  • Ich gestalte auch meinen Alltag möglichst bewegt: Treppensteigen, Zufußgehen und Radfahren sind für mich keine Fremdwörter.

Säule Ernährung

  • Ich trinke täglich mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser
  • Ich verwende frische Lebensmittel, weil sie einfach besser sind und lecker schmecken.
  • Ich esse mit wachen Sinnen und mit Genuss.
  • Ich nehme mir Zeit, um die Mahlzeiten zu mir zu nehmen.
  • Ich vertraue auf mein Hunger- und mein Sättigungsgefühl und schaffe esauf diese Weise, nicht zu viel und nicht zu wenig zu essen.

Säule Regeneration

  • Ich tue hin und wieder mal gar nichts.
  • Regelmäßigen Ausgleich und Erholung sehe ich als Basis für meine Leistungsfähigkeit.
  • Ich nehme mir mindestens zwei- bis dreimal pro Woche Zeit, um mich gut zu entspannen.
  • Den Stress des Tages habe ich am nächsten Morgen meist vergessen.
  • Meine Nächte sind erholsam, und ich schlafe meistens durch.

Auswertung

Addieren Sie Ihre Punkte von allen 20 Aussagen zu Ihrem Gesamtwert.  Dieser dient zur Beurteilung Ihrer allgemeinen Lebensqualität.

200 bis 160 Punkte:
Ihr Wohlbefinden ist nicht beeinträchtigt, alles ist im grünen Bereich. Wenn Sie dafür sorgen, dass es so bleibt, legen Sie damit eine gute Grundlage für ein erfüllendes, gesundes Leben.

159 bis 100 Punkte:
Um Ihr Wohlbefinden sollten Sie sich mehr kümmern. Schauen Sie doch mithilfe
meiner Formel, auf welche Weise Sie in Ihren schwächeren Bereichen etwas verbessern können.

< 100 Punkte:
Ihre Lebensqualität muss dringend verbessert werden, weil Sie sonst gesundheitlich mit ernsthaften Problemen rechnen müssen. Diese können je nach individueller Veranlagung sogar vom Herzinfarkt bis zu Depression oder Burn-out reichen. Ich empfehle Ihnen außerdem einen umfassenden Gesundheits- Check bei einem Arzt Ihres Vertrauens, dem Sie auch von Ihrem schlechten Allgemeinbefinden berichten müssen. Manchmal sind auch eine psychologische Beratung oder eine Kur angezeigt, und Ihr Arzt kann Ihnen einen geeigneten Weg aufzeigen.


Formel-Froböse-Tipp

Prof. Ingo Froböse, Universitätsprofessor für Prävention und Rehabilitation an der Deutschen Sporthochschule Köln, wo er auch das Zentrum für Gesundheit leitet

Den schnellsten und stärksten Effekt für Ihr persönliches Wohlbefinden erreichen
Sie, wenn Sie zuerst in dem Lebensbereich eine Veränderung vornehmen, in dem Sie die
wenigsten Punkte erreicht haben. Suchen Sie sich dazu im Buch 2–3 grundlegende Ratschläge heraus und halten Sie diese in Ihrem Alltag ein. So überfordern Sie sich nicht, erzielen ein Erfolgserlebnis und können nach und nach weitere Empfehlungen verwirklichen.

Prof. Dr. Ingo Froböse: „Die Formel Fröböse“. Der Wegweiser des „Reformhaus® activate your life“-Experten zu einem vitalen und gesunden Leben. Südwest Verlag, 22 Euro

Weitere Themen:

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen