Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schwangere schminkt sich

Schön in der Schwangerschaft

Besondere Umstände

Stand: 29.11.2019 (29.11.2019)

Da ist dieses innere Leuchten werdender Mamas, das sich mit keiner Creme, keinem Glow-Produkt der Welt hervorzaubern lässt. Da sind aber auch große hormonelle Schwankungen im Körper, die das Hautbild verändern und mitunter verrückt spielen lassen. Deshalb sollte die tägliche Pflege diesen besonderen Umständen Rechnung tragen.

Ein bisschen ist es wie in der Pubertät, als der hormonelle Umbau unseres Körpers Mitesser und Pickel mit sich brachte. Sogar eine Akne könnte sich bilden. Warum? Der Körper schüttet – oft im ersten Schwangerschaftsdrittel – vermehrt sogenannte Androgene aus. Sie kurbeln die Talgproduktion an. Gleichzeitig stimulieren sie das Wachstum der Hornzellen, die sich an der Öffnung der Talgdrüsen absetzen. Diese Kombination führt selbst bei Frauen zu Hautunreinheiten, für die Pickel bisher ein Fremdwort waren (im Reformhaus®: DADO SENS PurDerm Effektcreme).

Ab dem vierten Monat neigt die Haut meist eher zu Trockenheit. Diesen wechselnden Bedürfnissen begegnen schwangere Frauen am besten mit Gesichtscremes, die gleichzeitig klären und Feuchtigkeit spenden. (im Reformhaus® zum Beispiel Santaverde pure mattifying fluid ohne Duft in Kombination mit dem hydro repair gel, ebenfalls von Santaverde).

Außerdem ist in der Schwangerschaft die Melaninproduktion deutlich höher. Dadurch wird die Haut schneller braun, andererseits können aber auch vermehrt unerwünschte Pigmentflecken im Gesicht auftreten. Dagegen helfen aufhellende Cremes, die die dunklen Stellen mit natürlichen Inhaltsstoffen etwas verblassen lassen und die Farbe des Teints wieder ebenmäßiger machen (im Reformhaus® zum Beispiel: Annemarie Börlind NATUPERFEKT Anti-Pigment & Brightening Fluid).

Gerade im Dezember gibt es Anlässe, sich wieder richtig schick zu machen. Kennen Sie bereits unsere 10 Profitipps für das perfekte Make-up?

Malen nach Zahlen

Schön auch von Innen

Auch von Innen können werdende Mamas etwas für Ihre Schönheit tun – sei es um etwas für den Glow zu tun, um das Bindegewebe, das in der Schwangerschaft besonders gefragt ist, zu stärken oder um sich einfach rundum wohl zu fühlen. Ein toller Helfer ist hier Silicium. Fehlt dem Organismus Silicium, wird das Bindegewebe instabil und unelastisch. „Um Schwangerschaftsstreifen zu mindern, hilft die Einnahme von Silicea Balsam“, so Hebamme Melanie Budde.

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen