Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

RAL Dezember Roter Ginseng

Steigern Sie Ihre Lebensenergie Qi!

Gesundheit, Vitalität & langes Leben

Stand: 06.12.2019 (06.12.2019)

Es gibt Tage voller Energie, an denen wir vor Lebenskraft und –freude nur so strotzen und andere, an denen wir uns schlapp und antriebslos fühlen. Die richtige Lebensweise kann unsere schwankenden Energiereserven immer wieder prall auffüllen. Seit Jahrtausenden helfen bewährte Methoden aus der taoistischen und medizinischen Tradition Chinas Menschen dabei, gesund zu bleiben und ihre Vitalität und Lebenserwartung zu steigern. Wir haben für Sie die besten Tipps für mehr Gesundheit und Energie – und Sie können sofort anfangen! Das lohnt sich in jedem Alter.

Gehen Sie beschwingt und zufrieden durch den Tag, werden von Infektionen und anderen Beschwerden so gut wie nie heimgesucht? Wenn nicht, könnten Energieblockaden und ein Mangel an Lebensenergie Qi dahinterstecken.

Lebensenergie Qi – bitte wie?

Der Begriff „Qi“ (ausgesprochen in etwa „Tschi“) steht in der Chinesischen Philosophie des Taoismus und in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) für Energie, Luft, Atem, Wind und Lebenskraft. Qi beschreibt eine fließende Energie, die überall im Universum vorhanden ist und sich in allem Lebendigen in Form von Veränderung und Bewegung zeigt. Ohne Qi gibt es keine Bewegung, keinen Gedanken, keinen emotionalen Ausdruck und kein Leben. Nicht nur die Chinesen kennen und erkennen diese Kraft, sie entspricht dem Prana der Inder, dem Ki der Japaner und wird auch als Pneuma, Od oder Orgon bezeichnet. Uns Menschen stehen nach Überlieferung zwei verschiedene Quellen dieser Lebenskraft zur Verfügung: das Ursprungs-Qi und das nachgeburtliche Qi.

Die zwei Quellen des Qi

Das sogenannte Ursprungs- oder auch vorgeburtliche Qi haben wir zum Start unseres Lebens, sprich bei unserer Zeugung, bekommen. Diese Energiereserve kann im Laufe des Lebens nur verbraucht werden, aber nicht vermehrt. Daher ist es wichtig, diese Kraft angemessen, gewissermaßen sparsam, zu nutzen. Das Ende des Ursprungs-Qi ist mit dem Ende des Lebens gleichzusetzen.

Das nachgeburtliche Qi dagegen kann zum Glück immer wieder aufgefüllt werden – und wenn wir das täglich tun, fühlen wir uns gut und sparen gleichzeitig unsere Reserven des Ursprungs-Qi möglichst lange auf. Was nichts anderes bedeutet, als ein möglichst langes und dabei glückliches und gesundes Leben zu erreichen. Allerdings ist die reine Menge der Lebensenergie allein nicht entscheidend. Ein Zuviel kann ebenso schädlich sein wie ein Zuwenig, und das Qi sollte stets frei fließen können.

"Alle Krankheit hängt zusammen mit dem Zustand des Qi."

Huangdi Nei Jing

Alles fließt: Anzeichen einer starken Lebensenergie

Die Lebenskraft ist das Fundament für Lebensfreude, Selbstvertrauen, Handlungsfähigkeit, Charisma und stabile Gesundheit. Wenn uns genügend Qi zur Verfügung steht – und diese Energie nicht blockiert wird – fühlen wir uns lebendig und wach, tatenfreudig, selbstsicher und optimistisch. Das verleiht uns auch eine besondere, positive Ausstrahlung. Wir blicken auf die Welt offen und interessiert, sind dabei stabil und konzentriert. Auf der physischen Ebene zeigt sich eine starke Immunabwehr und Widerstandskraft, alle Körperfunktionen verlaufen reibungslos und harmonisch. Unsere Reflexe sind schnell, ein guter Muskeltonus und Leichtigkeit bestimmt unsere Bewegungen.

Im Umkehrschluss kann ein Mangel an Lebensenergie sich ebenfalls auf viele Arten bemerkbar machen, psychisch sowie physisch: Niedergeschlagenheit, Unlust, Erschöpfung, Überforderung, Anfälligkeit für Infektionen und andere Erkrankungen sind typische Symptome. Das moderne Phänomen Burn-out ist eine häufige Folge einer Lebensweise, in der wir „die Kerze von beiden Enden abbrennen“. Das ist ein extremes Beispiel dafür, wie die Lebensenergie zu schnell verbraucht werden kann.

7 Tipps für mehr Lebensenergie

Ernährung

Der wichtigste und effektivste Weg, um Qi nachzufüllen und in Fluss zu halten, ist durch die Ernährung. Regelmäßige und ausgewogene, nährstoffreiche pflanzenbetonte Mahlzeiten sind dafür optimal. Fertiggerichte sind generell zu vermeiden. Im Sommer wirken kalte Mahlzeiten und Rohkost angenehm kühlend, aber nach der TCM sind im Winter warme Mahlzeiten zu bevorzugen. Die besten Getränke für Ihr Qi sind Wasser und Kräutertee. Die eher würzigen und scharfen Tees haben ebenfalls eine erhitzende Wirkung auf dem Körper und eignen sich besonders gut für die kalten Wintermonate. Genießen Sie in Ruhe und kauen Sie gründlich.

Atmung

Atmen tun wir alle, doch viele nur flach – gerade in stressigen Zeiten. Atmen Sie häufiger tief durch und lernen Sie ein paar Atemübungen kennen, dann wissen Sie bald Bescheid, was sich genau hinter Begriffen wie Bauchatmung, Vollatmung, Schnellatmung oder Wechselatmung verbirgt und können täglich in wenigen Minuten Stress reduzieren und ordentlich Qi tanken. In Büchern oder online finden Sie leicht passende Anweisungen, oder vielleicht besuchen Sie gleich einen Kurs für Qigong, Tai-Chi und Yoga für das volle Programm. Sie werden positiv erstaunt sein, welche Wirkung eine besondere Atemtechnik auf unser Wohlbefinden haben kann.

Bewegung

Allerlei Bewegung im Alltag tut uns gut, suchen Sie sich etwas aus, was Ihnen liegt und Freude macht. Qigong bietet sich allerdings an dieser Stelle ganz besonders an – bedeutet doch schon der Name „die Fähigkeit, Qi zu nutzen“ oder „stete Arbeit am Qi“. Das heißt, die Praxis des Qigong ist direkt darauf gerichtet, die Lebensenergie zu spüren und zu stärken, und dadurch zu einer gesunden körperlichen und geistigen Verfassung zu gelangen und schließlich das Leben zu verlängern. Die langsamen Übungen von Qigong werden bevorzugt im Freien durchgeführt und sie wirken harmonisierend auf das vegetative Nervensystem, stärken die Immunabwehr, regulieren die Stresshormone und den Blutdruck. Gleichzeitig wird die Psyche stabilisiert und die Stimmung aufgehellt.

Meditation

Verschiedene Emotionen können zu Blockaden oder Störungen des Qi-Flusses führen und dadurch Krankheiten verursachen. Meditation ist ein guter Weg, um Gefühle wie Zorn, Freude, Sorge, Traurigkeit oder Angst zu harmonisieren. Gemütszustände sind an sich gut und wichtig, aber sie können uns schaden, wenn sie zu lange bestehen oder uns überfordern. Das Schöne an Qigong ist, das es Bewegung, Atemübungen und Meditation in sich vereint. Ganz ähnlich wie Yoga, vor allem in der beliebten Form Hatha Yoga. Positives Denken und eine optimistische und dankbare Haltung fallen uns auch durch Meditation leichter und lassen unser Qi wunderbar leicht fließen.

Mäßigung

Ein Zuviel oder Zuwenig von etwas kann logischerweise niemals die richtige Menge sein. Wir alle wissen das, und doch essen wir ständig entweder unbekömmliche Mengen oder hungern über die Maßen, arbeiten bis zum Umfallen oder verfallen in letargisches Nichtstun und sind geistig und körperlich unterfordert. Wir sind „zu nett“ und schaffen es nicht, uns abzugrenzen oder wir sind immerfort gereizt und verletzen unsere Mitmenschen ganz unnötig. Die Mäßigung in allen Dingen tut uns gut und hilft unserer Lebensenergie gut zu fließen. Aber auch die Mäßigung will gemäßigt werden. Wenn übertriebene Disziplin im Leben gar keinen Spielraum mehr übriglässt, wird sie zum Zwang und vermindert das Qi. Manchmal brauchen wir eben noch ein weiteres Stück Kuchen oder möchten lange aufbleiben, auch wenn der Wecker am nächsten Tag früh klingelt.

Sonnenlicht

Die Sonne bietet uns eine weitere wundervolle Möglichkeit, unsere Lebenskraft zu steigern. Wir benötigen Sonnenlicht unter anderem, um Vitamin D produzieren zu können. Es macht uns wach und hebt die Laune. Heutzutage weiß man, dass die Kinder nicht kurzsichtig werden, weil sie zu viel lesen, sondern weil es ihnen an Sonnenlicht gefehlt hat. Wer weiß, welche neuen Erkenntnisse die nächsten Jahrzehnte uns bringen. Auf jeden Fall wusste man in China schon vor tausenden vor Jahren, dass die Sonne eine wichtige Quelle von Qi darstellt. Im gleichen Zug bekommen wir auch eine Extraportion frische Luft und bewegen uns im besten Fall in der Natur – ein tolles Gesamtpaket für neue Lebensenergie.

Ordnung

Auch unsere Umgebung steigert oder mindert unsere Lebenskraft. Schmutz, Krach und Unordnung vermindern und blockieren das Qi. Wenn Sie jeden Tag aufs Neue nach den Autoschlüsseln suchen müssen oder immer wieder an der gleichen hochstehenden Teppichkante stolpern, werden Ihre Qi-Ressourcen unnötig strapaziert. Bringen Sie Ihr Umfeld in Ordnung, setzen Sie den frustrierenden Suchaktionen durch ausmisten und aufräumen ein Ende. Überprüfen Sie auch Ihren Keller, Dachboden oder Garage. Vielleicht möchten Sie einen Schritt weiter gehen, und Ihr Zuhause oder Ihren Garten nach den Lehren von Feng-Shui gestalten. Die Regeln von Feng-Shui helfen uns unter anderem die Materialen und die Anordnung der Gegenstände in Räumen so auszuwählen, dass die Lebensenergie auch hier möglichst frei und positiv fließen kann.

Natürlich gibt es noch weitere Faktoren, die unsere Lebenskraft steigern können: Musik hören oder harmonische Kontakte zu unseren Mitmenschen, ob Familie, Freunde, Kollegen oder Fremde, sind ebenfalls förderlich für den guten Fluss von Qi. Wenn wir allerdings die vorherigen Tipps für mehr Lebensenergie beherzigen, werden unsere Beziehungen auch automatisch an Qualität gewinnen!

Vitalität und Harmonie für Körper, Geist und Seele

Roter Ginseng von KGV

Schenken Sie Ihrem Körper und Geist eine Extraportion Yin und Yang: Der Ginseng wird schon seit Jahrtausenden in der traditionellen chinesischen sowie koreanischen Medizin als Heilmittel verwendet und gilt als Sinnbild für Gesundheit und langes Leben. Die enthaltenen Ginsenoside können die Abwehrkräfte des Körpers unterstützen und man sagt ihnen entzündungshemmende, krampflösende und blutdrucksenkende Wirkung nach. Außerdem enthält ein hochwertiger Ginseng wertvolle Vitamine – wie z.B. Vitamin C, Vitamine der B-Gruppe und Folsäure; zahlreiche Mineralien sowie Spurenelemente. Ginseng Pur unterstützt das Gleichgewicht der körperlichen Funktionen. Seine Wirkstoffe helfen, die Stoffwechsel- und Organfunktionen auszugleichen, bevor sich Krankheitsbilder entwickeln und leisten einen wichtigen Beitrag zu mehr Leistungskraft.

Mit Koreanischer Reiner Roter Ginseng Pulverextrakt Kapseln von KGV erhalten Sie ein Qualitätsprodukt mit hohem Ginsenosidgehalt bei gleichzeitig ausgewogenem Ginsenosidspektrum. Lassen Sie sich in Ihrem Reformhaus® vor Ort kompetent und persönlich beraten!

Buchempfehlungen:

Das große Qi Gong-Basisbuch: Erleben Sie die Kraft der sanften Bewegung. Dr. med. Weizhong Sun. Taschenbuch mit CD. EUR 19,99, Trias Verlag. ISBN 978-3-8304-6752-6.

Fünf Elemente Ernährung: Der einfache Weg zu einem Leben im Gleichgewicht. Dr. med. Ilse-Maria Fahrnow; Jürgen Fahrnow. eBook EUR 6,99. Irisiana Verlag. ISBN 978-3-641-16104-0.

Das Gesetz der Balance: Chinesisches Gesundheitswissen für ein langes Leben. Dr. med. Fritz Friedl. Taschenbuch. EUR 12,99. Goldmann Verlag. ISBN 978-3-442-22138-7.

Nie mehr müde: Mit Qi Gong zu neuer Lebensenergie. Inka Jochum. Taschenbuch. EUR 8,99. Goldmann Verlag. ISBN 978-3-442-22045-8.

Kurs-Inspiration:

Tausche Qi gegen Prana: Auch Yoga lässt uns mit neuer Energie strahlen. Yoga Vidya bietet deutschlandweit Kurse an. Die Kosten werden teilweise von Krankenkassen übernommen.


Möchten Sie mehr über die Heilpflanze Ginseng wissen? Dann ist der folgende Artikel für Sie:

Ginseng: Stärkt in stressigen Zeiten

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen