Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Die Anti-Infekt-Vitamine C und D

Jetzt Immunabwehr stärken!

Stand: 17.03.2020 (17.03.2020)

Vitamin C hat in unserem Körper viele wichtige Funktionen, bekannt ist vor allem die positive Wirkung auf das Immunsystem. Vitamin D kennen viele als das „Knochenvitamin“ – aber auch dieser Vitalstoff ist äußerst wichtig für unsere Abwehrkräfte. Wir haben die besten Produktempfehlungen und Lebensmittel für Sie in der Übersicht!

Abwehrvitamine C und D: Brauche ich Nahrungsergänzung?

Gemüse und Obst können durch eine längere Lagerung oder eine suboptimale Zubereitung an Vitalstoffgehalt verlieren. Wer es nicht schafft, die empfohlenen fünf Portionen Obst und Gemüse täglich zu sich zu nehmen – möglichst in Bio-Qualität – unterstützt sein Immunsystem auch nicht optimal1. Besondere Gruppen, wie Schwangere oder Raucher, haben einen erhöhten Bedarf. Hier liegt die Empfehlung bei mindestens 150 mg Vitamin C am Tag, manche Experten befürworten eine tägliche Zufuhr von bis zu 1000 mg. Auch bei Menschen, die nicht zu besonderen Mangelrisikogruppen zählen, kann eine höhere Dosierung, gerade in der Erkältungszeit, helfen, die Erreger zu bekämpfen und bei Erkrankung schneller zu genesen.

Die Meinungen gehen auseinander, ob die Empfehlung von 20 Mikrogramm Vitamin D täglich2 als Optimum oder Minimum anzusehen ist. Fest steht, dass die meisten Deutschen unterversorgt sind. Das liegt nicht nur an den dunklen Wintermonaten an sich, sondern auch an dem modernen Lebensstil, wodurch wir uns meistens in Innenräumen aufhalten. Im Zweifelsfall kann man seinen Vitamin D Spiegel auch ärztlich bestimmen lassen. Achten Sie bei der Einnahme stets auf die Dosierungshinweise der Verpackung.

Hier können Sie sich eine praktische Produktübersicht herunterladen:

Nahrungsergänzung mit Vitamin C und Vitamin D

Guten Immunschutz genießen: Wo steckt Vitamin C drin, wo Vitamin D?

Wer sich bewusst und pflanzenbasiert ernährt, hat gute Chancen, seinen Vitamin-C-Bedarf zu decken. Viele Gemüse- und Obstsorten sowie Beeren enthalten diesen wichtigen Vitalstoff. Der menschliche Körper kann das wasserlösliche Vitamin weder selbst herstellen noch gut speichern, daher ist die kontinuierliche, tägliche Versorgung durch vitaminreiche Ernährung essenziell.

1,2 Die empfohlene Zufuhr für Vitamin C liegt laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung (DGE) bei Jugendlichen ab 15 Jahren und Erwachsenen zwischen 90 und 110 Milligramm pro Tag. Den Vitamin-D-Bedarf ab einem Lebensjahr schätzt die DGE auf täglich 20 Mikrogramm (µg) Vitamin D.

Die folgende Tabelle enthält Lebensmittel, die besonders reich an diesen Vitaminen sind.

Nahrungsmittel mit hohem Gehalt an Vitamin C und Vitamin D

Generell kann bei Infektionen davon ausgegangen werden, dass sich der Bedarf an allen Mikronährstoffen leicht erhöht. Lassen Sie sich von den ausgebildeten Fachkräften in Ihrem Reformhaus® vor Ort zum Thema Supplementierung und Produktauswahl beraten.


Sie möchten mehr wissen? Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel:

Bleiben Sie fit mit den Vitaminen C und D!

Sie möchten mehr über das Thema immunschutzstärkende Vitalstoffe wissen? Dann lesen Sie gleich hier weiter:

Stark gegen Erkältung

Sie interessieren sich für das Thema, mit welchen naturheilkundlichen Maßnahmen und Mitteln Sie in Zeiten des Coronavirus am Besten vorgesorgt sind? Dann hören Sie sich den aktuellen Reformhaus® Podcast mit Prof. Andreas Michalsen an:

Coronavirus – Immunsystem stärken

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen