Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wie esse ich? Wann esse ich?

Doc Fleck hilft

Stand: 05.07.2017 (05.04.2017)

Ab sofort in jeder Ausgabe des ReformhausKurier: die Kolumne "Doc Fleck hilft" von Dr. Anne Fleck, kurz Doc Fleck. Sie ist Fachärztin für Innere Medizin, Rheumatologie, Präventiv- und Ernährungsmedizin mit Expertise auf dem Gebiet der Naturheilkunde und alternativen Heilmethoden. Seit Jahren ist sie als Expertin auf dem Gebiet der innovativen Ernährungs- und Präventionsmedizin tätig. Bekannt wurde sie als Doc Fleckin der NDR-Serie "Die Ernährungs-Docs". Im April findet die "Reformhaus® Doc Fleck Live Tour" statt.

Wie esse ich? Wann esse ich? Die Beantwortung dieser Fragen ist ebenso wichtig wie die optimale Nährstoffkombination.

Du bist, was du isst. Diesen Satz kennen wir: Die Leistungsfähigkeit unseres Organismus ist von den Inhaltsstoffen abhängig, die er durch die Nahrung zugeführt bekommt. Sie sind wichtig für unsere Vitalität, unsere Gesundheit. Das wusste schon vor etwa 2.500 Jahren Hippokrates, als er schrieb: „Deine Nahrungsmittel seien deine Heilmittel.“

Doch was ist die optimale Ernährung, welche Nährstoffe brauchen wir, um gesund zu bleiben? Ein Wildwuchs an Ernährungsratgebern, selbsternannten Experten und immer neuen Studien machen die Orientierung nicht einfacher. Auch für praktizierende Ärzte und Ernährungwissenschaftler ist es nicht immer leicht, die neusten Erkenntnisse zu kennen und zu bewerten. Denn sie müssen nicht nur die aktuellen Studien kennen, sondern auch deren Hintergünde, um aus den Ergebnissen Empfehlungen für Ihre Patienten ableiten zu können.

Orientierung im Dschungel der Tipps und Ratschläge

Mein Ziel ist es, auch mit dieser Kolumne im ReformhausKurier, für mehr Klarheit zu sorgen, für Orientierung im Dschungel der uns Jeder von uns lebt und isst anders. Jeder von uns hat andere Gene, einen anderen Geschmack, andere Unverträglichkeiten. Belastungen, körperlich wie psychisch, unterscheiden sich von Mensch zu Mensch. Doch so unterschiedlich wir sind und so notwendig es ist, individuelle Ernährungsratschläge zu geben – es gibt eine Konstante, die für alle Menschen gilt, die wir alle überprüfen sollten: Wie esse ich und wann esse ich? Die Beantwortung dieser Fragen des Essverhaltens sind genauso wichtig wie die optimale Zusammensetzung von Nährstoffen.

Achtsames Kauen ist die Basis gesunder Ernährung

Nicht nur was wir essen entscheidet, ob wir unseren Organismus belasten, sondern auch die Art und Weise, wie wir es tun. Denn gesunde Ernährung beginnt im Mund beim achtsamen Kauen. Mein Opa sagte immer: Für jeden Zahn einmal kauen – bis im Mund ein Brei entsteht.

Recht hatte er. Je ausführlicher wir unser Essen kauen, um so leichter ist die Arbeit für unseren Darm. Denn mit dem Kauen vergrößern wir die Oberfläche der Nahrung. So können die Verdauungsenzyme des Speichels besser und stärker arbeiten. Kauen ist Verdauen! Doch wir haben verlernt, unsere Zähne und Kiefermuskeln zu benutzen und damit die Vorverdauung im Mund in Gang zu setzen. Viele Menschen haben Verdauungsbeschwerden, weil sie zu schlecht kauen. So müssen zum Beispiel besonders eiweißhaltige Lebensmittel gut gekaut werden, damit sie aufgespalten werden können. Auch wenn es seltsam klingt: Selbst Smoothies sollten wir kauen. Und für alle, die abnehmen wollen oder müssen: Wer ordentlich kaut, wird auch bei einer geringeren Kalorienaufnahme schneller satt. Kauen - eine kleine Maßnahme mit großer Wirkung. Auf das richtige Timing kommt es an Gutes Kauen allein ist noch kein gesundes Essverhalten.

Ebenso wichtig ist der richtige Zeitpunkt unserer Nahrungsaufnahme. Unser Körper lebt in einem exakten Rhythmus, der durch klar strukturierte Zyklen definiert ist. So laufen nachts, wenn wir schlafen, die Reparaturprozesse im Körper. Verdauung stört dabei. Deshalb gilt: Zwischen Abendessen und Frühstück sollten zwölf Stunden Pause liegen. Morgens läuft der Stoffwechsel auf Hochtouren. Alle aktivierenden Hormone und Botenstoffe wie Adrenalin oder Schilddrüsenhormone steuern Ihren höchsten Tageswert an. Maximale Leistungsbereitschaft ist das Ziel. Jetzt sollten wir unseren Körper gut versorgen. Am besten mit komplexen Kohlenhydraten zum Beispiel aus Obst. Optimal in Kombination mit Eiweiß, zum Beispiel Magerquark und hochwertigen Ölen. So werden sie gut verstoffwechselt - wir sind fit für den Tag. In der nächsten Ausgabe lesen Sie, welche Nahrung Ihr Körper mittags und abends braucht, um gesund zu bleiben.

 

Die 50 gesündesten 10-Minuten-Rezepte" von Dr.med. Anne Fleck. Rezepte: Su Vössing, Becker Joest Volk Verlag, 28 Euro

 

 

 

 

Die Ernährungs Docs" von Dr. med. Anne Fleck, Dr. med. Andreas Riedl, Dr. med. Jörn Klasen, Britta Probol und Annette Willenbücher, ZS Verlag, 24,99 Euro

 

 

 

Empfehlen über: