Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wie gesunder Schlaf beim Schlank werden hilft

Natürlich zur Ruhe kommen

Stand: 09.04.2018 (09.04.2018)

Schlafen Sie ausreichend, fühlen Sie sich morgens frisch, erholt? Glückwunsch, guter Schlaf ist keine Selbstverständlichkeit! Die wenigsten gönnen sich eine ausreichende Nachtruhe von sieben bis acht Stunden. Die meisten schlafen kürzer und viele kämpfen mit Schlafstörungen. Doch nur in einer erholsamen Nacht können Körper und Geist ressourcenstärkende Reparaturen sowie wichtige Stoffwechselprozesse vollenden. Das ist wissenschaftlich bewiesen. Schlafmangel hat gleiche Effekte auf unser Immunsystem wie körperliche Belastung oder Krankheiten. Ausreichender Schlaf dagegen wirkt wie eine Detox-Kur. Jüngere Daten zeigen, dass unser Gehirn ein einzigartiges „Müllabfuhrsystem“ hat, ähnlich dem Lymphsystem in unserem Körper. Es wird aktiviert, während wir schlafen.

Schlafdefizite machen dick

Bei einer verkürzten Nacht leidet nicht nur die Immunabwehr, auch wichtige Hormonabläufe werden gestört. Die Empfindlichkeit der Fettzellen auf Insulin nimmt ab, das Sattmacherhormon Leptin wird nur unzureichend ausgeschüttet, während das Appetithormon Ghrelin aktiviert wird. All das macht dick. Ganz konkret bunkert der Körper bis zu 300 Kalorien zusätzlich, wenn er nur wenige Stunden schlafen kann. Und zwar ohne ein Gramm mehr zu essen. Diese wichtige Hormonaktivität können wir uns bei einer Diät zunutze machen, indem wir unseren Schlaf pflegen. Haben wir unseren idealen Schlafrhythmus, sind wir weniger schnell gereizt und belastbarer. Das Belohnungszentrum im Gehirn ist relaxed und nicht so leicht verführbar durch verlockende Snacks.

„Warum guter Schlaf dabei hilft, schlank zu werden"

Dr. Anne Fleck, Ernährungsmedizinerin

Verwöhnen Sie sich

Doch wie kann tiefer Schlummer gelingen? Schalten Sie Störelemente aus. Vermeiden Sie abends den Einfluss von Smartphone, Computer, Fernsehen und Kunstlicht. Machen Sie Ihr Schlafzimmer zu einer Ruhe-Oase. Reduzieren Sie peu à peu alle Lichtquellen, das Dimmen entspricht der gewohnten Dämmerung aus der Natur. Pflegen Sie Rituale. Das kann eine gezielte Entspannungsübung sein, eine Tasse Gute-Nacht-Tee oder ein inspirierendes Buch. Sehr wohltuend ist auch ein regelmäßiges Entspannungsbad etwa eine Stunde vor dem Zubettgehen. Genießen Sie das Wohlfühlbad bei circa 39 Grad Wassertemperatur und nicht länger als 20 Minuten. Meine persönlichen Favoriten sind schlaffördernde Badezusätze wie Baldrian und Hopfenblüten. Ungünstig sind dagegen anstrengende Sporteinheiten und Rohkost am Abend. Was auch immer für Sie beruhigend wirkt, machen Sie es zur regelmäßigen Gewohnheit – dann fällt jede gewünschte Ernährungsumstellung spielend leicht.

 

 

Gesundheits-Scout Dr. med. Anne Fleck

Jeden Monat finden Sie ein neues spannendes Thema in unserer Kolumne „Doc Fleck hilft“ von Dr. Anne Fleck, kurz Doc Fleck. Sie ist Fachärztin für Innere Medizin, Rheumatologie, Präventiv- und Ernährungsmedizin mit Expertise auf dem Gebiet der Naturheilkunde und alternativen Heilmethoden. Seit Jahren ist sie als Expertin auf dem Gebiet der innovativen Ernährungs- und Präventionsmedizin tätig.

Weitere hilfreiche Informationen und gute Rezepte finden Sie in den Büchern von Dr. Anne Fleck und in unserer Rezeptdatenbank

Aktuell im Angebot

Schlank! Abnehmen mit der Doc Fleck Methode

von Dr. med. Anne Fleck. Becker Joest Volk Verlag

29,95 Euro

Die 70 einfachsten Gesund-Rezepte

von Dr. med. Anne Fleck. Becker Joest Volk Verlag

29,95 Euro

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen