Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wechseljahre

Gut durch die Wechseljahre

Soja-Isoflavone helfen bei Beschwerden

Stand: 03.07.2019 (03.07.2019)

Eine ganz normale Phase im Leben einer Frau: Ende 40, Anfang 50 stellen die Eierstöcke die Östrogenproduktion ein, die Menstruation bleibt aus. Diese hormonelle Umstellung bringt häufig unangenehme Symptome mit sich. Präparate aus dem Reformhaus® mit Soja-Isoflavonen bieten eine natürliche Alternative zur Hormonbehandlung und damit einen Weg, die Beschwerden während der Wechseljahre sanft zu bekämpfen.

Bis zu zwei Drittel aller Frauen kommen relativ problemlos durch die Wechseljahre. Bei einem Drittel können diverse Beschwerden auftreten, die man, wenn mehrere Symptome zusammen auftreten, als klimakterisches Syndrom zusammenfasst. Die Ursache der Wechseljahrbeschwerden liegt vor allem an der nachlassenden Produktion des weiblichen Hormons Östrogen. Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen zählen zu den bekanntesten Beschwerden, doch die „Auswahl“ ist groß.

Folgende physische und psychische Symptome können in den Wechseljahren auftreten:

Depressionen, Gelenk- und Muskelschmerzen, Gewichtszunahme, Harnwegsinfektionen, Herzrasen, Hitzewallungen, Inkontinenz, Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen, Lustlosigkeit (Verlust der Libido), Nervosität, Reizbarkeit, Schlafstörungen, Schweißausbrüche, Schwindel, Stimmungsschwankungen, Trockene Haut /Schleimhäute, insgesamt verminderte Leistungsfähigkeit.

Die Alternative zur Hormontherapie

Die gute Nachricht: Niemand ist diesen Symptomen hilflos ausgeliefert. Ein gesunder Lebensstil mit pflanzenbetonter Küche, ausreichend Bewegung und Entspannung hilft dabei, auch diesen Lebensabschnitt in vollen Zügen zu genießen. Darüber hinaus entscheiden sich manche für eine Therapie mit verschreibungspflichtigen Hormonen, obwohl große Studien gezeigt haben, dass eine längere Hormonbehandlung das Risiko für einige schwere Erkrankungen wie Brustkrebs, Schlaganfall, Herzinfarkt und Blutgerinnsel erhöht. Eine gesündere Alternative zur Hormontherapie liefert die Mutter Natur: Phytoöstrogene.

Phytoöstrogene sind sekundäre Pflanzenstoffe, zu denen unter anderem Isoflavone gehören. Sie sind streng genommen keine Östrogene, sondern besitzen lediglich strukturelle Ähnlichkeit mit diesen. Diese Ähnlichkeit ermöglicht eine Bindung an Rezeptoren, wodurch eine östrogene Wirkung erzielt werden kann. Hauptlieferanten für Isoflavone sind Soja und andere Hülsenfrüchte sowie Rotklee. Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen, bei denen viele Sojaprodukte auf dem Speiseplan stehen, hohe Konzentrationen der östrogenwirksamen Isoflavone Daidzein und Genistein im Blut aufweisen. Gleichzeitig sind Wechseljahrbeschwerden im ostasiatischen Raum so gut wie unbekannt, was auf die ausgleichende Wirkung von Soja-Isoflavonen auf das Absinken der körpereigenen Östrogenproduktion schließen lässt.

Nachgewiesene Hilfe bei Wechseljahrbeschwerden

Eine klinische placebo-kontrollierte Doppelblindstudie zur Wirksamkeit und Sicherheit von Alsiroyal® PLUS Klima-Aktiv Kapseln mit Soja-Isoflavonen hat bestätigt, dass dieses Produkt eine effektive Hilfe gegen Hitzewallungen und Reizbarkeit darstellt. Bereits nach vier Wochen waren bedeutsame Gruppenunterschiede zugunsten von Alsiroyal® PLUS zu sehen. Nach acht Wochen war die Wirksamkeit von Alsiroyal® PLUS bei fast allen bekannten Wechseljahrsymptomen eindeutig nachweisbar.

Den für die Anwendung von Sojapräparaten regelmäßig debattierten Bereichen der Sicherheit von Isoflavonen in Bezug auf Schilddrüse, Brust und Uterus wurde in der Studie durch Kontrolle der Laborwerte sowie zytologische Untersuchungen Rechnung getragen. Alle gemessenen Werte und durchführten Untersuchungen deuten auf die Unbedenklichkeit des Produktes hin, es wurden keine Hinweise auf negative Effekte durch Alsiroyal® PLUS festgestellt.

Die PLUS Klima-Aktiv Kapseln von Alsiroyal® sind reich an Soja-Isoflavonen und an weiteren Nährstoffen, die der Körper in den Wechseljahren dringend braucht. Fragen Sie in Ihrem Reformhaus® nach!

Tipps für den Wechseljahr-Alltag:

  • Heiße Getränke, vor allem Kaffee und schwarzen Tee sowie scharfes Essen meiden
  • Gesund ernähren (vielseitig und pflanzenbetont)
  • Auf Alkohol verzichten
  • Rauchen aufhören (auch Nikotin schwächt die Östrogenwirkung ab)
  • Kleidung nach Zwiebelprinzip tragen
  • Ausdauersport treiben, das reguliert die Körpertemperatur, sorgt für besseren Schlaf und hilft gegen Stimmungstief
  • Yoga machen für Entspannung und besseres Körpergefühl
  • Akupunktur oder Hypnose bei Bedarf ausprobieren
  • Bei stärkeren Stimmungsschwankungen Psychotherapie in Betracht ziehen

Als Nahrungsergänzung mit Soja-Isoflavonen und abgestimmten Nährstoffen tragen die Klima-Aktiv-Kapseln von Alsiroyal® dazu bei, dem veränderten Nährstoffbedarf der Frauen in den Wechseljahren gerecht zu werden.

Alsiroyal® Klima-Aktiv-Kapseln enthalten als pflanzlichen Hauptwirkstoff einen Sojaextrakt, der reich an Isoflavonen ist und in der Ernährung während der Wechseljahre nicht fehlen sollte. Folgende Vitamine und Mikronährstoffe sind ebenfalls in den Klima-Aktiv-Kapseln enthalten und lindern in dieser geprüften Kombination wirksam Wechseljahrsbeschwerden: Die Kombination aus den wichtigen B-Vitaminen und natürlichem Vitamin E stärkt die Nerven und unterstützt die Leistungskraft. Folsäure, Eisen und Vitamin C sind ein wichtiger Faktor für die körpereigenen Abwehrkräfte und die Blutbildung. Pantothensäure ist besonders wichtig für die geistige Leistungsfähigkeit. Das Vitamin D unterstützt die Einlagerung des Calciums in die Knochen, was wichtig ist für deren Aufbau und Festigkeit. Außerdem ist Vitamin D wichtig für das Immunsystem und die Muskelfunktion. Biotin und Zink sind gut für Haut, Haare und Nägel.

Die Alsiroyal® Klima-Aktiv-Kapseln erfüllen die strengen neuform® Qualitätsstandards für hochwertige Nahrungsergänzungsmittel und tragen deswegen das neuform® Qualitätssiegel.

Nur eine Alsiroyal® Klima-Aktiv-Kapsel mit Soja-Isoflavonen pro Tag ist somit eine ideale Nahrungsergänzung für Frauen in den Wechseljahren.

Zum Shop

Phasen der Wechseljahre

Prämenopause

Vor dem Beginn der eigentlichen Wechseljahre, bereits ab dem 40. Lebensjahr, beginnt der Körper die Produktion der weiblichen Hormone Progesteron und Östrogen zu reduzieren. Das kann sich durch Unregelmäßigkeiten im Zyklus zeigen.

Perimenopause

Kurz vor der allerletzten Regelblutung startet der Körper die entscheidende Phase im Umbau des Hormonhaushalts. Zuerst wird die Menge des Gelbkörperhormons Progesteron deutlich weniger, so dass der Körper mit einem Überschuss des Hormons Östrogen umgehen muss. Das kann zu Wassereinlagerungen und Gewichtssteigerung führen. Etwas später wird auch die Produktion von Östrogen weiter reduziert, so dass die beiden Hormone wieder im gleichen Verhältnis zueinanderstehen. Dann stellt der Körper die Funktion der Eierstöcke ein, die Produktion der Hormone geht nochmals stark zurück. Schließlich findet kein Eisprung mehr statt und die Regel bleibt aus (Menopause).

Postmenopause

Sobald die letzte Regelblutung 12 Monate zurückliegt, haben die Eierstöcke ihre Arbeit vollständig eingestellt und eine Schwangerschaft ist nicht mehr möglich. In dieser letzten Phase der Wechseljahre nimmt der Körper die letzten hormonellen Anpassungen vor, so dass der Hormonhaushalt zu einem neuen und stabilen Gleichgewicht findet.

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen