Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Frau mit Fragezeichen

What the… PRAL?

Basisch-Wissen für Ihre Gesundheit

Stand: 16.04.2019 (16.04.2019)

Anhaltende Müdigkeit, Kopfschmerzen, Infektanfälligkeit, unreine Haut und Cellulitis können Anzeichen für einen aus dem Gleichgewicht geratenen Säure-Basen-Haushalt sein – neben Stressvermeidung helfen dann unter anderem die richtigen Lebensmittel, um sich wieder wohl zu fühlen. Doch welche sind es genau? Der PRAL-Wert verrät es Ihnen.

Wer sich grundsätzlich gesund und darüber hinaus noch vegan oder vegetarisch ernährt, leidet an Übersäuerung des Körpers seltener als jemand, der Mischkost oder sogar häufig Fastfood zu sich nimmt. Denn zum Beispiel Fleisch, Wurst, Fisch, Käse, Eier, Cola und Weißmehlprodukte zählen zu den stark säurebildenden Lebensmitteln, wogegen unter anderem Gemüse, Blattsalate, Kräuter, Obst und Obstessig sowie Kartoffeln basisch verstoffwechselt werden. Säurebildend ist aber nicht gleich ungesund: Vollkornprodukte und Nüsse sind zwar leicht säurebildend, liefern dem Körper aber viele wichtige Nähr- und Ballaststoffe. Wie immer ist das richtige Maß entscheidend. 70 % Basenbildner und 30 % Säurebildner in der täglichen Kost gelten als optimal für den Säure-Basen-Haushalt.

Der von Dr. Thomas Remer und Dr. Friedrich Manz in den Neunzigern entwickelte PRAL-Wert (Potential Renal Acid Load) ist ein häufig verwendeter Wert zur Beurteilung der säure- bzw. basenbildenden Wirkung von Lebensmitteln und hilfreich, um mögliche Verursacher einer Übersäuerung auf die Schliche zu kommen, oder nach passenden Gegenspielern für die Einkaufsliste zu suchen. Der PRAL-Wert gibt die potentielle Säurebelastung der Nieren (bzw. die Säureproduktion) durch ein Lebensmittel an. Je höher der Wert, desto höher ist die Säureausscheidung über die Nieren. Lebensmittel mit negativem PRAL-Wert sind basenüberschüssig, gleichen Säuren aus und entlasten die Nieren somit. Je negativer der PRAL-Wert, desto mehr Säuren werden ausgeglichen.

Übermäßiger Konsum von Fisch- und Fleischprodukten sowie von vor allem Hartkäse kann schnell zur Übersäuerung des Körpers führen, in diesen Lebensmittelgruppen sind die höchsten PRAL-Werte zu finden:

Fisch & Meeresfrüchte 7,0 – 18,2
Fleisch & Wurst 4,1 – 19,0
Käse & Eier 0,9 – 34,2

Zu den stärksten Basenbildnern zählen Trockenfrüchte (Spitzenreiter: Rosinen), obwohl Gemüse natürlich als Hauptnahrungsmittel quantitativ im Fokus stehen sollte:

Gemüse -0,8 – -14
Obst & Beeren -1,9 – -6,5
Getrocknete Feigen -18,1
Rosinen -21,0
Kräuter -5,3 – -12
Essig -1,6 – -2,3

Pflanzenbasierte Ernährung kann also helfen, Säureüberschüsse im Körper zu vermeiden und damit das Wohlbefinden zu steigern. Stress und Rauchen wirken ebenfalls säurebildend – ein Grund mehr, beides aus seinem Leben zu verbannen.

Im Reformhaus® finden Sie, neben den leckeren Reformhaus® Trockenfrüchten, auch weitere Qualitäts-Produkte die Ihnen dabei helfen, Ihren Körper aus den Fängen der Übersäuerung zu befreien:

MeineBase® von P. Jentschura®

Das basisch-mineralische Körperpflegesalz reinigt, pflegt und entspannt besonders intensiv. Das zertifizierte Naturkosmetikprodukt optimiert die Selbstfettung der Haut und schenkt ihr eine angenehme Geschmeidigkeit. MeineBase® mit einem pH-Wert von 8,5 unterstützt die Haut in ihrer Ausscheidungsfunktion.

Basis Balance® von Hübner®

Die moderne Ernährungs- und Lebensweise kann leicht zu einer Übersäuerung des Organismus führen, es kann ein unausgeglichener Säure-Basen-Haushalt entstehen. Der Mineralstoff Zink von Basis Balance® kann zu einem Ausgleich beitragen und trägt somit zu einem normalen Säure-Basen-Stoffwechsel bei.

Basen-Aktiv Tee® Nr. 1 von Salus®

Wohltuend harmonische Kräutermischungen von Salus® unterstützen das Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers. Probieren Sie zum Beispiel den Basen-Aktiv Tee® Nr. 1.

Naturreiner Pflanzensaft Kartoffel von Schoenenberger® 

Traditionelles pflanzliches Arzneimittel bei Sodbrennen ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung. Darüber hinaus kann der naturreine Pflanzensaft Kartoffel dabei helfen, den Säure-Basen-Haushalt des Körpers zu optimieren.

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen