Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Eine schöne, starke Frau

Schön und beerenstark - mit Goji!

Was man der roten Wunderwaffe nachsagt

Stand: 01.04.2019 (01.04.2019)

Superfood und Goji-Beere, das sind zwei Begriffe, die in einen Satz gehören. Es heißt, die rote Beere stärkt die Abwehrkräfte, hilft gegen Krankheiten und hält uns auch noch jung und faltenfrei. Was ist ihr Geheimnis, was verleiht der Goji-Beere solche Superkräfte?

Nicht rund, aber gesund!

Die Superbeere, die getrocknet wie eine längliche rote Rosine aussieht, enthält viel Vitamin C, Vitamin B1 und B2 sowie Vitamin E. Vitamin C ist an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt und schützt die Zellen vor freien Radikalen. Vitamin B1, auch bekannt als Thiamin, trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, Herzfunktion und Funktion des Nervensystems bei. Vitamin E ist ein Superheld mit vielen Talenten: Es zählt wie Vitamin C ebenfalls zu den Antioxidantien, und kann dadurch, dass es die Oxidation von LDL-Cholesterin und die Blutgerinnung hindert, gegen Thrombosen und damit auch Herzinfarkt und Schlaganfall hilfreich sein. Klingt gut? Es wird noch besser: Neben den wichtigen Spurenelementen Eisen, Magnesium und Kupfer stecken unter anderem ganze 19 Aminosäuren, darunter alle 10 essenziellen, in der Goji-Beere. Als Bausteine von Proteinen übernehmen Aminosäuren eine Vielzahl wichtiger Aufgaben in unserem Körper: Schutz vor freien Radikalen, Muskelaufbau, Nährstofftransport, Energiegewinnung und Entgiftung.  

Superfood macht superschön

Die Gesundheit ist das höchste Gut eines jeden Menschen. Aber wenn gesunde Lebensmittel nebenbei auch noch schön machen, hat sicherlich niemand etwas dagegen! Freie Radikale gehören zu den Bösewichten, die im Körper neben Krankheiten auch noch kleineren Ärger verursachen können, wie zum Beispiel Falten. Die Goji-Beere soll durch ihre Antioxidantien ein wahres Anti-Aging Wunder sein: Als Teil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung hilft sie eine vorzeitige Alterung zu verhindern beziehungsweise zu stoppen – ganz natürlich. Nicht nur die Haut profitiert von den vielen Mineralien und Spurenelementen der Wolfsbeere, wie man sie auch nennt – auch das Haar kann dadurch im neuen Glanz erscheinen. Nicht schlecht. Aber gibt es bei dieser Beere vielleicht auch einen Haken?  Ein paar Sachen sollte man wissen.

Goji-Beeren: nur in Bio-Qualität super

Während die Goji-Beere in vielen Ländern seit Jahrhunderten wegen ihrer gesundheitsfördernden und schönmachenden Eigenschaften geschätzt und verehrt wird, kursierten Hierzulande lange die Gerüchte, dass sie ungenießbar oder sogar giftig sei. Diese These wurde längst wiederlegt.  Aber wichtig ist nur Qualitätsware zu kaufen, um Fälschungen zu vermeiden und sicherzustellen, dass wo Goji draufsteht auch Goji drinsteckt. Es gibt viele rote Beeren, und nicht alle sind super. Und Pestizide machen neben den Insekten auch den Menschen zu schaffen – daher unbedingt zur Reformhaus® Bio-Ware in geprüfter neuform® Qualität greifen. Darüber hinaus sollten diejenigen, die blutverdünnende Medikamente einnehmen, von Goji-Beeren Abstand nehmen: Das könnte zu viel des Guten sein und unter Umständen sogar problematisch werden. Auch Menschen mit Allergien gegen andere Früchte sollten die Wunderbeere sicherheitshalber zunächst in kleinen Mengen testen.

Unter anderem in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wird die Goji-Beere seit vielen Jahrhunderten aufgrund des hohen Anteils an gesunden Nährstoffen angewendet. Folgendes wird der kleinen Power-Beere nachgesagt:

  • Stärkt das Immunsystem
  • Hilft bei Bluthochdruck und verhindert Schlaganfall und Herzinfarkt (nicht zusammen mit blutverdünnenden Medikamenten einnehmen!)
  • Hilft bei Diabetes durch das enthaltene beta-Sitosterol
  • Schützt möglicherweise vor Amyloid-Peptiden und damit vor Alzheimer
  • Stärkt die Augengesundheit durch die enthaltenen Carotinoide
  • Stärkt Leber und Nieren
  • Wirkt gegen Erschöpfung und Stress
  • Verlangsamt den Alterungsprozess

Der asiatische Strauch, der die roten Früchte trägt, heißt bei uns Gemeiner Bocksdorn. Etwas einladender die deutsche Übersetzung des Namens „Goji“ – das Wort stammt aus dem Chinesischen und bedeutet „Glück“.

MEHR ALS BIO: DIE PRODUKTE DER REFORMHAUS® EIGENMARKE!

  • natürlich + nachhaltig
  • streng geprüft
  • wertschonend hergestellt
  • nichts vom toten Tier
  • keine Gentechnik
  • unverfälscht + geschmackvoll

Jetzt Reformhaus® Goji-Beeren kaufen!

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen