Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Frische Kost macht schlau

Aktion Bio-Brotbox

Stand: 10.11.2016

Das neue Schuljahr hat begonnen. Vielerorts haben die ABC-Schützen eine gelbe Brotbox mit leckerem Inhalt zum Schulstart überreicht bekommen. Das Netzwerk Bio-Brotbox stattet zum Schulstart 2012 / 13 gut ein Viertel aller Erstklässler aus – ein großer Erfolg der Aktion, an der sich die Reformhäuser gern beteiligen.

Sie läuft und wächst und gedeiht, wie die kleinen Schulanfänger, denen die gesunde Kost gut schmecken soll. Die Aktion Bio-Brotbox geht in die elfte Runde. Diesmal bekommt rund ein Viertel aller Erstklässler die gelbe Box, in der Gesundes für die Pause steckt. Es werden mehr als 170.000 sein und damit gut 10.000 mehr als im Vorjahr.

Bremen ist in diesem Jahr als komplettes Bundesland erstmals mit von der Partie. Das Netzwerk Bio-Brotbox ist 2012 einer der Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und darf zu Recht stolz darauf sein, sich „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“ nennen zu dürfen.

Die Aktion wächst und wächst

„Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder ohne Steuergelder wachsen können. Das ist insbesondere der Bio-Branche zu verdanken, die sich für die Brotbox sehr engagiert“, sagt Dr. Burkhardt Sonnenstuhl von der Projektagentur Berlin und Mann der ersten Stunde. „Die Aktion Bio-Brotbox dreht sich um die gesunde Ernährung unserer Kinder, 2012 stellen wir aber auch die Wertigkeit von Lebensmitteln in den Mittelpunkt und verweisen auf die Kampagne ,Zu gut für die Tonne’ des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz“, so Sonnenstuhl weiter.

Prominente Paten helfen mit

Die Bio-Brotbox-Aktion organisieren Ehrenamtliche in örtlichen Initiativen, unterstützt von Sponsoren und Spendern. Prominente Paten engagieren sich ebenfalls für die Bio-Brotbox. So ist Schauspielerin Marion Kracht seit Längerem mit an Bord, neu in Berlin mischt Andreas Hoppe mit, bekannt als Kollege von Kommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) im Ludwigshafener „Tatort“ und als Autor von „Allein unter Gurken“.

Die Reformhäuser – von Anfang an dabei

Von Anfang an unterstützt auch ReformKontor, Handelsbetrieb der Genossenschaft, das Projekt und stiftet 2012 100.000 Mini-Weinbeeren-Tüten für die Box. Ein Engagement, das konsequent ist – stehen die Reformhäuser seit 128 Jahren für Nachhaltigkeit und natürliche Lebensweise. So verwundert es nicht, dass neben Dr. Sonnenstuhl auch eine ehemalige Reformhaus-Besitzerin, Gisela Lücke, zu den Mitbegründern der Aktion gehört und von ihm in der Rückschau als „Seele des Ganzen“ bezeichnet wird.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.bio-brotbox.de

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen