Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Laufen ist Schokolade!

Joggen als Genussmittel

Stand: 01.09.2017 (01.09.2017)

Die Zahlen der Marathonanmeldungen in Deutschland übertreffen sich jährlich und rekordverdächtig aufs Neue. Auch abseits der großen Bühne tummelt sich immer mehr laufbegeistertes Publikum. Aber warum? Ganz einfach: Das Laufen liegt uns in den Genen!

Der Fisch schwimmt, der Vogel fliegt und der Mensch läuft. So platt es klingt, so viel Wahrheit steckt doch darin. Denn die besondere Art der Fortbewegung und die damit verbundenen genetischen Anpassungsprozesse haben erwiesenermaßen die Erfolgsgeschichte Mensch mitgeschrieben. Das menschliche Herz-Kreislauf-System ist bei Ausdauerbelastungen weitaus effektiver als das der meisten Tiere. Dass wir schwitzen können, um unsere Körpertemperatur zu regulieren, ermöglicht es uns, langandauernde Belastungen ohne Pause standzuhalten. Selbst heute dient diese evolutionäre Ausprägung noch ganzen Völkern als Lebensgrundlage, wie beiden Aborigines in Australien oder dem Volk der Sam in Afrika. Sie legen jährlich rund 4.000 Kilometer zu Fuß zurück.

Laufen Sie Ihren Krankheiten davon

Dass die Zu-Fuß-Fortbewegung eines der grundlegenden Bedürfnisse des Menschen ist, wird dort deutlich, wo diese bewegte Lebensphilosophie zunehmend aus dem Alltag verschwindet. Denn dort steigt stattdessen die Anzahl lebensstilbedingter Krankheiten.

Umso wichtiger also, sich der umgreifenden Vorteile eines bewegten Alltags und vor allem des Laufens bewusst zu werden: Gewichtsprobleme, Bluthochdruck und der Blutzuckerspiegel können positiv beeinflusst werden. Schlechte Blutfettwerte und Rückenprobleme gehören bei regelmäßigem Joggen der Vergangenheit an. Muskel, Sehnen, Bänder und Knochen werden gestärkt und fortan besser mit Nährstoffen versorgt, und das Immunsystem arbeitet effizienter. Und das sogar bis ins hohe Alter. Muskeln kennen nämlich kein Alter.

NEU! Werden Sie "activate your life"-Coach

Exklusiv an der Akademie Gesundes Leben: das Konzept nach Prof. Dr. Ingo Froböse

Fortbildung zum Fitnessexperten in Kooperation mit einem der renommiertesten Sportexperten, Prof. Ingo Froböse. Als "activate your life"-Coach sind Sie in der Lage, Kurse oder Einzelcoachings anzubieten, die Menschen darin unterstützen, ihren Lebensstil auf gesund zu programmieren, indem sie Bewegung, Ernährung, Regeneration unter Ihrer Anleitung sinnvoll ausbalancieren.

4 x 4 Tage im Ausbildungszeitraum: 1.11. 2017 - 7.6.2018 oder 9.5.2018 - 8.11.2018. Info und Anmeldung: 06172/300 98 22 www.akademie-gesundes-leben.de

Eine 24 Jahre andauernde Langzeitstudie der Universität Stanford bestätigt dies im Vergleich zwischen 50-jährigen Joggern und Nicht-Joggern. Altersbedingte Probleme treten hier bei der joggenden Gruppe im Schnitt erst 16 Jahre später auf als bei den Sportmuffeln. Das sind 16 gesunde Jahre mehr Lebensqualität! Mehr zum Gesundheitsschub durch das Laufen lesen Sie im Interview mit Prof. Ingo Froböse.

Regelmäßiges Laufen dient aber nicht nur als Krankheitsvorsorge, sondern ist auch ein wahrer Stresskiller. Dabei spielt uns wieder die Evolution in die Karten. Denn während des Laufens werden neben dem Stresshormon Cortisol mit Serotonin, Dopamin und Noradrenalin die entspannenden Konterparts vermehrt produziert. So können wir Stress abbauen und sind trotzdem leistungs- als auch konzentrationsfähig.

Laufen als Genussmittel

Haben Sie Hemmungen, weil das letzte Mal so eine Quälerei war? Es gibt verschiedene Dinge, um sich eine positive Konnotation zum Laufen zu schaffen. Versuchen sie es mit Vogelgezwitscher, mit einem Park im Grünen oder einem Gewässer anstelle des Stadtverkehrs.

Oftmals ist aber das Tempo der Schlüssel. Laufen soll eine Wohltat für ihren Körper sein. Starten wir nach dem Motto "Wenn ich schnell laufe, ist es auch schneller vorbei", sind Unannehmlichkeiten nur die Antwort unseres Körpers auf ein zu schnelles Tempo. Und schneller werden wir mit der Zeit von ganz allein. Das Stichwort "Laufen ohne zu schnaufen" kann hier ein guter Indikator für das richtige Tempo sein. Diesen und weitere Tipps finden Sie im unten stehenden Kasten mit der Überschrift "Das ABC des Laufens".

Wer läuft, ohne zu leiden, lernt das Laufen anders kennen. Schließen sie eine Freundschaft zu ihrem tief verankerten genetischen Bedürfnis. Lernen sie Laufen als Genuss zu sehen. Seien Sie draußen an der frischen Luft. Seien sie Mensch. Sehen Sie Laufen als Schokolade.

Das ABC des Laufens - Dem Urtrieb folgen

Ob der Aufbau unserer Wirbelsäule, der Physiognomieder Beinmuskulatur oder die Anpassungsfähigkeit unseresHerz-Kreislauf-Systems: Alles in unserem Körperist für das Laufen prädestiniert! Kein Wunder, hing dasÜberleben unserer Urahnen doch hauptsächlich von derLeistungsfähigkeit auf der Jagd und auf der Flucht ab.Das ist in unserem heutigen motorisierten und automatisiertenAlltag natürlich nicht mehr der Fall und dennoch:Unsere Leistungsfähigkeit und die damit verbundeneGesundheit sind in der Basis an die Art und denUmfang der Fortbewegung auf zwei Beinen geknüpft.

Laufen - die einfachste Art der Bewegung

Deshalb kehren auch immer mehr Menschen zu ihren Ursprüngen zurück und beginnen, regelmäßig zu joggen. Und tatsächlich ist keine Art der sportlichen Aktivität einfacher umzusetzen und dazu an schnelle Trainingserfolge geknüpft wie das Laufen.

Um gerade nach einer längeren Sportabstinenz aber von Beginn möglichst gelenkschonend und zielgerichtet zu trainieren, gibt Ihnen das "Reformhaus® activate your life"-Team ein paar einfache Grundregeln und Vorbereitungsübungen an die Hand. Mit dem neuen "Reformhaus®activate your life"-Lauf ABC wird Ihnen der Eintritt in die Welt des Laufens mit Sicherheit gelingen. Wie immer finden Sie alle Informationen und Tipps auf unserem "Reformhaus® - activate your life" YouTube-Kanal.


Wir bringen Sie ordentlich in Bewegung

„Immer wenn ich Sport machen will, setze ich mich fünf Minuten hin und warte, bis der Anfall vorbei ist.“ Hier gibt's Tipps für alle, die es nicht wie Al Pacino halten.

Leicht Essen, aktiv Leben

Sportliche Bewegung und gesundes Essen sind ein unschlagbares Team! "TischleinDeckDich®"  von P. Jentschura, die leichte Quinoa-Hirse-Mahlzeit mit jeder Menge aromatischem Gemüse, punktet mit ihrer besonders hohen Nährstoffvielfalt. Neben Magnesium für einen guten Energiestoffwechsel und Eisen, das zur Bildung der roten Blutkörperchen beiträgt, enthält das vegane "TischleinDeckDich®" auch Zink und trägt so zu einem normalen Säure-Basen-Stoffwechsel bei. In Rekordzeit ist die glutenfreie Quinoa-Hirse-Mischung zubereitet. 320 Milliliter Wasser kochen, acht Esslöffel der Mischung unterrühren, quellen lassen, fertig.

Direkt und besser verfügbar

Muskeln leisten täglich Schwerstarbeit -nicht nur beim Sport. Immer wieder müssen sie sich anspannen und entspannen. Magnesium kann sie wirkungsvoll unterstützen. Doch der Körper kann diesen lebensnotwendigen Mineralstoff nicht selbst bilden, dabei spielt er eine wichtige Rolle für den gesamten Energiestoffwechsel, für Herz, Nerven, Muskeln, Knochen. Alsiroyal® "Magnesium 400 Direkt" - mit Vitamin B1 und D für eine bessere Bioverfügbarkeit - deckt den kompletten Tagesbedarf

Eisen für eine sportliche Leistung

Wer beim Sport alles gibt, sollte auf die Bedürfnisse seines Körpers achten. Ohne die nötigen Nährstoffe kommen Sportler schnell an ihre Grenzen. Besonders hoch ist der Bedarf an Eisen, das eine wichtige Rolle beim Sauerstofftransport spielt. "Floradix® Sport Eisen" von Salus ist speziell für die Versorgung beim Sport entwickelt. Es enthält neben Eisen die natürliche Aminosäurenverbindung L-Carnitin. Sie hilft, Energie in die Muskelzellen zu transportieren. Dazu Magnesium für das Elektrolytgleichgewicht, Kupfer sowie die Vitamine B1, B2, B6 und B12 für den Energiestoffwechsel.

Ob heiß oder kalt, Moor hilft

Sport ist gesund. Doch manchmal passiert ein Missgeschick. Umgeknickt und den Fuß verstaucht, nach dem Tennismatch ist die Schulter verspannt? Gut, wenn wir Verstauchungen, Zerrungen, Prellungen oder Ischiasbeschwerden und Hexenschuss natürlich behandeln können. "Moorkissen" von SonnenMoor kühlt oder wärmt den Schmerz weg. Moor hält Kälte, besonders aber die Wärme außergewöhnlich lange. So kann die Wärme der "Moorkissen" in tiefer gelegene Gewebeschichten eindringen. Die Muskeln entspannen, die Durchblutung wird angeregt, der Körper kann regenerieren. Auch für Kinder geeignet.

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen