Reformhaus

Alter? Nur eine Zahl!

Jedes Alter hat seine eigene Schönheit.

Aber ein bisschen schummeln ist trotzdem erlaubt, denn gepflegte Fältchen sind immer die schöneren Falten. Hier finden Sie unsere 5 Wirkstoff-Helden aus der Natur, die der Haut helfen, ihre jugendliche Ausstrahlung zu bewahren.

Arganöl

Auch als flüssiges Gold Marokkos bekannt: Das nährende Schönheitsöl gilt als natürlicher Anti-Aging- Klassiker und ist ein wahres Multitalent: Es ist reich an wertvollen Fettsäuren und Vitamin E, unterstützt den hauteigenen Zellschutz, bewahrt vor Feuchtigkeitsverlust und hält die Haut schön straff und geschmeidig. Was will Frau mehr? Ach ja: Vitamin E schützt vor hautschädigenden freien Radikalen und kann vorzeitiger Hautalterung vorbeugen. Also ein absolutes Superöl!
Tipp: Boostern Sie Ihre Creme, indem Sie 1–2 Tropfen Arganöl direkt in die Tagespflege mischen.
Gut zu wissen: Arganöl wirkt prima zur Kräftigung der Haarwurzeln: Tropfenweise in die Kopfhaut einmassieren, über Nacht einwirken lassen und am nächsten Morgen mit einem sanften Naturkosmetik-Shampoo ausspülen.

Produkte im Reformhaus®:

Hyaluronsäure

Der Super-Booster Hyaluronsäure ist aus der Naturkosmetik gar nicht mehr wegzudenken. Er reguliert den Feuchtigkeitshaushalt, glättet, strafft und verbessert die Hautelastizität. Die Haut erscheint praller, wie aufgepolstert. Wussten Sie, dass Hyaluronsäure sogar von Natur aus in unserer Haut vorkommt? Allerdings geht die Produktion mit zunehmendem Alter deutlich zurück. Schade, aber zum Glück gibt es innovative Naturkosmetik-Hersteller wie Alsiroyal®, ARYA LAYA und Santaverde, die Hyaluronsäure auf biotechnologischem Wege produzieren.

Bei Annemarie Börlind wird botanische Hyaluronsäure z. B. aus dem chinesischen Zitterpilz gewonnen, sie soll der menschlichen Hyaluronsäure in Struktur und Aufbau sehr ähnlich sein und helfen, Ermüdungserscheinungen der Haut effektiv zu bekämpfen. Der Clou: Wenn man verschiedene Hyaluronarten mit unterschiedlichen Molekülgrößen kombiniert, so wie es die Reformhaus® Exklusivmarke Alsiroyal® tut, profitiert man von möglichst vielen Vorteilen dieses Power-Wirkstoffs. Je nach Kettenlänge wirkt die Hyaluronsäure nämlich eher auf der Haut aufliegend und schützend oder tiefer in die Hautschichten eindringend und aufpolsternd, sozusagen als starker Feuchtigkeits-Booster.

Produkte im Reformhaus®:

Enthalten ist die Hyaluronsäure in vielen Produkten, z. B. in der gesamten Alsiroyal® Naturkosmetik: In der Alsiroyal® Hyaluron 5-Effekt-Pflegeserie (Fluid, Ampullen, Tages- und Nachtcreme) sind es fünf verschiedene Arten, in der Hyaluron X-Effekt-Pflegeserie (Gel, Fluid, Ampullen, Augen-, Tages- und Nachtcreme) sogar acht verschiedene Arten, jeweils kombiniert mit wertvollen Wirkstoffen aus der Natur.

Hyaluron steckt ebenfalls in folgenden Produkten:

Spilanthol

aus Parakresse- bzw. Jambú-Extrakt

Zwei Bezeichnungen für denselben Power-Wirkstoff: Spilanthol wird aus einem besonderen Extrakt der tropischen Jambú-Pflanze gewonnen, auch bekannt als Parakresse. Egal, wie man die Pflanze nennt, der Wirkstoff hat es in sich und wird sogar als „Pflanzen-Botox“ bezeichnet. Er beruhigt sanft die Nervenrezeptoren der Hautoberfläche und kann muskulär bedingte Hautverspannungen lösen. Die Gesichtszüge wirken entspannter, feine Fältchen werden geglättet und sogar das Kollagennetzwerk wird gestärkt. Ein richtiges Geschenk der Natur!

Produkte im Reformhaus®:

Aloe Vera

Nicht ohne meine Aloe! Die Wunderpflanze ist bekannt für ihre feuchtigkeitsspendende Wirkung, sie enthält über 200 wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralien, Enzyme, Aminosäuren und viele sekundäre Pflanzenstoffe. In der Aloe Barbadensis Miller ist das einzigartige Molekül Aloverose enthalten. Je höher der Aloverose-Gehalt, desto intensiver ist die Wirkung auf die Haut. Die Heilpflanze spendet und bindet Feuchtigkeit, wirkt erfrischend und beruhigend, unterstützt die natürliche Regeneration sowie die Zellerneuerung. Aloe vera eignet sich auch ideal als After-Sun-Pflege und bei kleineren Schürfwunden oder Verletzungen.

Produkte im Reformhaus®:

Algenextrakte

Geballte Meerespower: Ein Kilo frische Algen enthält Aminosäuren, Mineralsalze, Spurenelemente und Vitamine aus rund 100.000 Litern Meerwasser. Eine super Basis für Kosmetikprodukte! In den Kosmetikprodukten von Annemarie Börlind kommen rund 14 verschiedene Algensorten zum Einsatz, in Kombination mit anderen Rohstoffen, um die bestmöglichen Wirkstoffkomplexe zu erhalten.

Produkte im Reformhaus®:

  • Der flache Darmtang (Enteromorpha compressa) gehört zum Beispiel zur Gattung der Grünalgen. Eingebettet in eine Gelsubstanz aus dem Tarabaum, einem Johannisbrotgewächs, entsteht ein effektiv wirksamer Anti-Aging-Komplex, der die Kollagenbildung in der Haut anregt und ihr kontinuierliche Feuchtigkeit spendet (im Reformhaus® z. B. Annemarie Börlind Pflegeserie SYSTEM ABSOLUTE)
  • Spirulina Algen enthalten einen Komplex aus Polysacchariden, Peptiden und Calcium, der die hauteigene Kollagensynthese fördert und die Spannkraft der Haut bewahren kann (im Reformhaus® z. B. Santaverde collagen drops)
  • Mikroalgen stimulieren das Immunsystem, verstärken die Hautbarriere und können die Haut beruhigen (im Reformhaus® z. B. ARYA LAYA Cell Protect Serum)
  • Die Purpur-Rotalge ist bekannt für eine gefäßstärkende Wirkung und kann Hautrötungen reduzieren (im Reformhaus® z. B. DADO SENS SENSACEA Extra Care Gesichtsemulsion)

Die Kraft der Algen zum Einnehmen:

  • Dr. Niedermaier® Spirulina Base enthält 100 Prozent Spirulina platensis, eine reine blaugrüne Mikroalge, mit einem natürlich hohen Eisen- und Proteingehalt, ideal für Frauen, Schwangere und als Ausgleich für Vegetarier und Veganer.
  • Alsiroyal® Algenöl pflanzlich Omega-3: Das Nahrungsergänzungsmittel mit Algenöl liefert die wichtigen Omega- 3-Fettsäuren DHA und EPA zur Unterstützung einer gesunden Herz- und Gehirnfunktion sowie Sehkraft
  • Dr. Budwig Algenöl Omega-3

4 Fragen an ...

... Brigitte Rost

Naturkosmetikberaterin und Reformhaus® Fachberaterin, Dozentin an der Akademie Gesundes Leben in Oberursel

Reformhaus® Magazin: Was passiert mit unserer Haut, wenn wir älter werden?

Brigitte Rost: Die Haut produziert mit zunehmendem Alter von allem weniger: weniger Fett und auch weniger Feuchtigkeit. Sie verliert an Elastizität, wird dünner und die Zellneubildung verlangsamt sich, sodass zum Beispiel Verletzungen länger brauchen, um zu heilen.

Braucht die Haut eher Fett oder Feuchtigkeit?

Die Haut braucht von allem etwas: Fett, Feuchtigkeit und davon reichlich! Dazu freut sie sich über sogenannte Antioxidantien, die die Hautzellen schützen und Inhaltsstoffe, die sie bei der Zellneubildung unterstützen. Auch beruhigende und reizmildernde Pflanzenauszüge tun ihr gut.

Warum wird unsere Haut empfindlicher?

Pflegebedürftige Haut entsteht nicht nur durch das Alter, auch unser Lebensstil und Belastungen wie Medikamente oder Unverträglichkeiten zeigen sich auf der Haut. Denn die Haut ist der Spiegel unserer Seele. Manchmal macht ihr auch ein Übermaß an Pflege oder allzu häufiges Wechseln der Pflegeprodukte zu schaffen. Andersherum tun ihr ausreichendes Trinken, eine vitalstoffreiche Ernährung, Bewegung, viel frische Luft und eine typgerechte Naturkosmetik ausgesprochen gut. Und wichtig: Zur perfekten Tagespflege gehört der passende Sonnenschutz, denn die Sonne tut zwar wohl, zu viel UV-Strahlung lässt die Haut allerdings vorzeitig altern.

Ihr persönlicher Pflegetipp?

Gönnen Sie sich Auszeiten, die der Seele guttun und nehmen Sie sich genug Zeit für Pflegerituale. Ein feuchtigkeitsspendendes Serum morgens und abends unter der Pflege ist das A und O. Zusätzlich dürfen Sie Ihre Haut regelmäßig mit einer Ampullenkur und Maske verwöhnen.

Kristin von Essen

Ihre Bewertung