Tipps für Hitze

Der Hitze ein Schnippchen schlagen!

10 Tipps für die heißesten Tage des Jahres

Auf die Schattenseiten der Sonnentage können wir gerne verzichten! Das Herz-Kreislauf-System wird durch die hohen Temperaturen stark belastet und auch einen Sonnenbrand holt man sich schneller, als man denkt. Unsere Tipps helfen Ihnen dabei, den Sommer auch bei Hitze in vollen Zügen zu genießen!

So schön der Sommer auch ist, zu viel Sonne und extrem hohe Temperaturen stellen für unseren Körper eine große Belastung dar. Kreislaufprobleme und geschwollene Beine machen uns zu schaffen, Sonnenbrand, Dehydrierung und ein Sonnenstich oder sogar Hitzeschlag kann drohen. Sie können die Risiken und die Unannehmlichkeiten minimieren, wenn Sie auf folgende Regeln achten:

1. Früher Vogel sein

Jetzt lohnt es sich, früh aufzustehen! Allerlei Aktivitäten verlagern Sie, soweit möglich, am besten auf die frühen Morgenstunden, bevor die Werte auf dem Thermometer hochklettern. Wenn das frühe Aufstehen gar keine Option für Sie darstellt, sind auch die etwas kühleren Abendstunden auf alle Fälle besser für Erledigungen oder leichten Sport geeignet, als der Nachmittag.

2. Räume abdunkeln

Die erste Aktivität am Morgen sollte das ordentliche Durchlüften und Abdunkeln der Wohnräume sein. Lassen Sie alle Fenster über den Tag möglichst zu und lüften Sie erst wieder abends. So heizen sich die Räumlichkeiten nicht so sehr auf.

3. Nehmen Sie es leicht!

Lebensmittel mit einem hohen Wasseranteil, wie Salate und Obst, und leicht verdauliches Eiweiß bieten sich jetzt an. Sehr große und fettige Mahlzeiten sparen wir uns für den Winter auf! Auch bei der Kleidung ist Leichtigkeit jetzt Trumpf: Hier setzen Sie am besten auf dünne Stoffe aus Baumwolle oder Leinen, luftig und auf keinen Fall enganliegend! Längere Teile schützen die Haut bei Bedarf auch vor Sonneneinstrahlung.

4. Schattenbaden

Gehören Sie zu den Leuten, die Hitze gut ertragen und sich gerne in der prallen Sonne bräunen? Unser Tipp: Am schönsten sonnt es sich im Schatten! Hier wird die Haut zwar langsamer braun, dafür aber gleichmäßiger und mit minimiertem Risiko von Sonnenbrand und -stich. Denken Sie auch beim Schattenbaden daran, sich mit Sonnenschutzprodukten einzucremen.

5. Lauwarm duschen und trinken

Ein eiskaltes Getränk und eine kalte Dusche sind bei Hitze zwar verführerisch, aber nicht empfehlenswert! Der Körper reagiert auf die zugeführte Kälte mit einer Verengung der Blutgefäße. Das Blut bleibt verstärkt im Körperkern und der Körper heizt sich von innen wieder auf. Daher lieber lauwarm duschen und Getränke mit Zimmertemperatur genießen – über den Tag verteilt 2-3 Liter!

6. Mineralstoffverluste ausgleichen

Schwitzen hat eine wichtige Funktion in der Regulation unserer Körpertemperatur. Bei hohen Temperaturen und Hitze sind die Flüssigkeitsverluste besonders hoch und müssen durch reichliches Trinken ausgeglichen werden. Mit dem Schweiß verlieren wir gleichzeitig Mineralstoffe, vor allem Natrium, aber auch Kalium, Calcium und Magnesium sowie Zink und Jod. Daher kann es bei heißem Wetter sinnvoll sein, Mineralwasser und ggf. auch mal ein isotonisches Getränk oder eine Brühe zu sich zu nehmen.

7. Nicht das Handtuch werfen!

Hängen Sie die nicht zu trocken geschleuderte Wäsche über Nacht im Schlafzimmer auf bzw. wenn Sie den heißen Tag zuhause verbringen, auch tagsüber in den Räumen, wo Sie sich aufhalten. Das im Stoff noch enthaltene Wasser verdunstet und kühlt die Luft ab. Überhaupt hilft ein feuchter Lappen zum Beispiel im Nacken sehr effektiv bei Hitze! Dafür ein kleines Handtuch nass machen und auswringen. Auch unterwegs oder im Büro, überall wo es einen Wasserhahn oder eine andere Wasserquelle gibt, gut zu nutzen.

8. Vorsicht mit Klimaanlagen

Klimaanlagen in Gebäuden und Autos sind eine effektive Hilfe gegen Hitze und können bei extremen Temperaturen Leben retten. Achten Sie jedoch darauf, das Gerät nicht unnötig kalt einzustellen. Wenn draußen Temperaturen von über 30 Grad herrschen, sind niedrige 20 Grad im Raum keine gute Idee – da ist der Temperaturunterschied zu stark und eine Erkältung gleich vorprogrammiert.

9. Stellen Sie sich die Frage: Muss das sein?

Ob beruflich oder privat, überprüfen Sie Ihre Pläne für die heißen Tage! Vielleicht lässt sich die eine oder andere Aufgabe oder Beschäftigung verschieben, bis das Wetter abkühlt. Oder alternativ vorziehen, da die drohende Hitzeperiode in der Regel mit Vorankündigung kommt.

10. Weiterlesen und am Gewinnspiel teilnehmen!

Weitere hilfreiche Infos erfahren Sie auch in unserem Beitrag zu erfrischenden und pflegenden Sprays für den Sommer. Und ergreifen Sie Ihre Chance beim Gewinnspiel „Erfrischende Gewinne“. Hier gibt es hilfreiche Produkte für Hitzezeiten zu gewinnen!

Noch mehr Frische!

Sprühendes Vergnügen

Erfrischende und pflegende Sprays

Erfrischende Gewinnchancen!

5 x Produktpaket voller Sommerfrische zu gewinnen

Ihre Bewertung

Alle Kommentare (1):
Marion kommentiert am 15.07.2022
Das Produkt voller Sommerfrische kommt bzw. käme genau zum richtigen Zeitpunkt, puuuh, 40 Grad nächste Woche ... :-( Dabei bin ich doch Eisbär und kein Koalabär :-(( Im Normalfall hätte ich dann in jedem Zimmer einen Venti aufgestellt, aber das geht dieses Jahr aus den allseits bekannten Gründen ja nicht wirklich, bleibt eigentlich nur Koffer packen und ab an die Nordsee, da fühle ich mich eh am wohlsten, egal bei welchem Wetter!