Reformhaus

Was hilft bei Impfbeschwerden?

Tipps von Expertin Simone Stauder

Unwohlsein, Schmerzen, Schwindel und mehr… Eine Impfung mit den Covid-Impfstoffen kann häufig unerwünschte Nebenwirkungen mit sich bringen. Zum Glück lässt sich mit Produkten voller Pflanzenpower die eine oder andere Beschwerde lindern. Wir fragten unsere Expertin und Gesundheitsberaterin Simone Stauder nach ihren besten Tipps!

Tipp 1: Einstichstelle

reformhaus.de: Frau Stauder, beim Thema Impfbeschwerden fällt mir als erstes die Einstichstelle ein. Die kann ja durchaus etwas länger schmerzen. Können Sie aus dem Reformhaus® Sortiment etwas empfehlen?

Simone Stauder: Auf jeden Fall, zum Beispiel das Hautspray und der Akut-Roller von Quellmed wirken sofort abschwellend, beruhigend und regenerierend. Das Spray einfach mehrmals täglich auf die Einstichstelle aufsprühen oder kühle Kompressen damit auflegen. Auch der Manuka Rescuebalm von Manuka Health lindert die Beschwerden und kann auf die Schwellung aufgetragen werden, genauso wie das Aloevera-Gel von Santaverde. Das sind alles sehr gute Optionen.


Tipp 2: Kreislaufbeschwerden

reformhaus.de: Eine schöne Auswahl. Wie schaut es mit Kreislaufbeschwerden aus, was könnte hier helfen? Schwindelgefühl kommt doch auch häufiger vor.

Simone Stauder: Wenn es um eine Herz-Kreislauf-Problematik geht, ist Weißdorn genau die richtige Heilpflanze. Im Reformhaus® haben wir tolle Produkte in Arzneimittel-Qualität. Weißdorn Frischpflanzensaft von Schoenenberger, Weißdorn-Tropfen der Firma Salus oder das Weißdorn Herz-Kreislauftonikum von Hübner wirken herzstärkend, können immer bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingenommen werden und helfen auch bei Schwindel.


Tipp 3: Unwohlsein, Übelkeit

reformhaus.de: Unwohlsein und Übelkeit zählen ebenfalls zu den Symptomen, die nach der Covid-Impfung oft gemeldet werden. Was kann ich hier einnehmen, dass es mir wieder besser geht? Kann ich auch Ingwer nehmen? Ingwer kenne ich als hilfreich gegen Reiseübelkeit.

Simone Stauder: Auf jeden Fall, Ingwer ist ein Klassiker bei Unwohlsein und Brechreiz. Die Reformhaus® Ingwer Goldstücke bio zum Kauen für zwischendurch sind eine tolle Hilfe, oder auch die Ingwertropfen von Hübner. Welche Variante man bevorzugt ist eine Geschmackssache. Silicea Magen Darm Gel ist hier ganz besonders hilfreich. Das Besondere an Kieselsäure-Gel ist seine außergewöhnlich große Bindungsfähigkeit für Krankheitserreger und deren Giftstoffe. So werden Krankheitserreger und deren Giftstoffe im Magen-Darm-Trakt auf rein physikalische Weise gebunden und auf natürlichem Weg über den Darm ausgeschieden. Die Symptome können gelindert, die Regeneration des gestörten Magen-Darm-Traktes unterstützt werden.


Tipp 4: Ausleitung, Detox

reformhaus.de: Ausleitung oder Detox sind Begriffe, die im Zusammenhang mit Impfungen häufig fallen. Was ist damit gemeint und welche Produkte bieten sich dafür an?

Simone Stauder: Mit jeder Impfung gelangen auch sogenannte Impfstoff-Adjuvantien in den Körper. Diese Zusatzstoffe konservieren den Impfstoff. Allerdings können sie zu Nebenwirkungen führen und daher kann es sinnvoll sein, sie auszuleiten. An erster Stelle empfehle ich die Heilerde Imutox von Luvos und das Zeolith Panaceo Basic-Detox. Neben der einfachen Darmentgiftung wird vor allem auch das Immunsystem entlastet und gestärkt. Da die Entgiftung nachts auf Hochtouren läuft sollte Heilerde Imutox oder Panaceo Basic-Detox mindestens abends vor dem Schlafengehen eingenommen werden.

reformhaus.de: Viel Trinken und die Verwendung von bewährten Heilpflanzen sollen zur Ausleitung ebenfalls sehr hilfreich sein?

Simone Stauder: Der Heilpflanzenspezialist Salus hat ein Detox-Sortiment mit den unterschiedlichen Freetox-Produkten sowie mit der Basen-Aktiv-Reihe. Die im Basen-Aktiv® Mineralstoff-Kräuter-Elixier enthaltenen Mineralstoffe Calcium, Magnesium und Zink haben eine wichtige Funktion bei der Zellteilung. Zink unterstützt zudem die DNA-Synthese. Magnesium trägt zum Elektrolytgleichgewicht und zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei. Besonders effektiv wirken auch die Heilpflanzentees Brennnessel, ZinnkrautBirkenblätter und der Stoffwechsel-Aktiv Tee für das Ausleiten sowie die Schoenenberger Frischpflanzensäfte BirkeBrennnesselLöwenzahn und Zinnkraut. Bitterstoffe oder Basenprodukte wie Basentee oder Basenpulver von M. Reich kann ich ebenfalls empfehlen und auch hier stärkt und verbessert Roter Ginseng den Abbau und die Entgiftung.


Tipp 5: Stress und Erschöpfung

reformhaus.de: Sehr viele Menschen sind jetzt durch die anhaltenden Corona-Pandemie und ihre Folgen komplett ausgelaugt und am Ende ihrer Kräfte. Ginseng scheint ebenfalls wirklich ein Multitalent bei Stress und Erschöpfung zu sein?

Simone Stauder: Roter Ginseng, diese Wunderwurzel kann auch bei Post- oder Long-Covid-Symptomen hilfreich sein, die den Impfnebenwirkungen ähneln. Den Roten Ginseng gibt es in hochwertiger Arzneimittelqualität von den Firma KGV exklusiv im Reformhaus®. Exklusiv im Reformhaus® ist ebenfalls der Rote Ginseng Bio von Alsiroyal als Nahrungsergänzungsmittel. Insgesamt wirkt Ginseng adaptogen, also ausgleichend, auf den ganzen Organismus und kann unser Wohlbefinden steigern.

reformhaus.de: Da möchte ich doch glatt sofort zugreifen… Haben Sie eine besondere Empfehlung? Und wie und wann nehme ich Ginseng am besten ein?

Simone Stauder: Sehr schön ist der Ginsengtee mit eingelegter Ginsengwurzelscheibe von KGV und einem Teelöffel Manuka Honig von Manuka Health. Die eingelegte Wurzelscheibe verstärkt die energetisierende wie auch beruhigende Wirkung des Tees gleichermaßen und die wohltuende Wirkung wird natürlich durch den Manuka Honig optimal unterstrichen. Gerne täglich oder auch mehrfach am Tag trinken. Akut bei Übelkeit oder auch Angst, Herzrasen usw. eine Wurzelscheibe in die Wangentasche legen und langsam lutschen. Meine perfekten Notfall-Drops!

"Roter Ginseng ist der Spitzenreiter unter den Arzneipflanzen mit adaptogener Wirkung und die Pflanze mit dem stärksten Antistresseffekt."

Bernd Küllenberg, Akademie Gesundes Leben

 

Die Auswahl an wirksamen Produkten ist riesig aber keine Angst, bei Fragen helfen die topausgebildeten Reformhaus@ FachberaterInnen vor Ort gerne!

Unabhängig davon, ob Sie geimpft oder ungeimpft sind, empfiehlt Simone Stauder die folgenden Maßnahmen zurzeit für jeden:

Je mehr wir auf uns achten, desto besser funktioniert auch unsere Immunantwort! Wer Stress vermeidet und sich möglichst ausgeglichen fühlt, hat in der Regel weniger Beschwerden.

Lesetipp:

Reformhaus

Keine Panik – Achtsam und gesund Krisen überstehen

Reformhaus

Starke Abwehr – Jetzt fit, gesund und aktiv bleiben

Ihre Bewertung