ReformhausKurier Juni 2019

Engagieren – leicht gemacht feedback ReformhausKurier 04/2019 – Summ, summ, summ Vielen Dank für Ihr Engagement für das Wohl der Bienen. Durch die Saatguttütchen und die Blühpaten-Aktion machen Sie es Ihren Kunden leicht, den Insekten zu helfen. Zwei weitere Dinge, die wirklich jeder zum Schutz der Bienen beitragen kann, sind: Bio-Lebensmittel kaufen, da diese ohne die für Insekten gefährlichen Pes- ANZEIGE tizide hergestellt wurden. Und zweitens Honig- gläser gründlich ausspülen, bevor man sie in den Altglascontainer wirft. Dies beseitigt mögliche Krankheitserreger von Bienen aus anderen Län- dern und schützt so die heimische Population. Lena R. per E-Mail ReformhausKurier 04/2019 – Superfood – super gut Ihre Zeitschrift lese ich gern. Störend für mich ist, dass auch Sie immer mehr für exotisches Super- food plädieren (u. a. Superfoods: Avocado, Goji). Insbesondere ist doch bekannt, welche Wasser- massen für die Ernte von Avocados erforderlich sind. Es wäre schön, wenn mehr auf heimische, saisonale Produkte gesetzt würde. Renate W., per E-Mail Habe mit Interesse Ihren Artikel zu Super- foods gelesen. Superfood ist ein sehr griffiger Mode-Begriff! Gut finde ich, dass Sie in Ihrem Artikel immer wieder darauf eingehen, dass es neben Quinoa, Chia & Co. auch tolle, regionale Lebensmittel gibt, die den Superfoods in nichts nachstehen! Rote Bete, Grünkohl, Heidelbeeren, und, und, und… Wer sich saisonal, regional und bio ernährt, macht das einfach super! Meine Super-Helden des Alltags sind Äpfel. Gernot K., Konstanz WOHLFÜHLEN Besondersgesundgeltende Früchte,Gemüse undGetreide – die Superfoods –peppen unser Standardsortiment an Lebensmit- teln auf.Ein kleinerÜberblick SUPERFOOD– SUPER GUT WASGENAU IST SUPERFOOD? Quinoa,Hanf,KurkumaoderGoji-Beeren, aber auch Walnüsse,Avocado,RoteBeteundGrünkohl: Immer mehrFrüchteundGemüsegelten alsSuperfood.Doch wasgenau istdas?EineverbindlicheDefinitiongibt esbishernicht.Allgemeinkannman es sodefinieren: AlsSuperfoodbezeichnetmanmöglichstnaturbelas- seneundbiologisch erzeugteLebensmittelwieObst, GemüseundGetreide,dievon einemodermehreren wichtigenNährstoffenbesondersviel liefern:Proteine, Ballaststoffe,Vitamine,Mineralstoffe,Enzyme,gesun- deOmega-3-Fettsäurenund sekundärePflanzenstoffe. Maßgeblich istdabeiderGehalt anAntioxidantien, diedas Immunsystemunterstützenkönnen.Der sogenannteORAC-Wert (OxygenRadicalAbsorbance Capacity)beschreibtdieFähigkeit einesLebensmittels, Sauerstoffradikale abzuwehren.AlsThesegilt: Jehöher derWert,desto eherkönnenSuperfood-Lebensmittel einemedizinischeWirkunghaben. WELCHEROLLE SPIELEN SEKUNDÄRE PFLANZENSTOFFE? DiemeistenSuperfoodsverfügenüber einebesonders hoheKonzentration an sekundärenPflanzenstoffen. Diese sind fürdieFarbgebungderPflanzen entschei- dendundhabennachweislich einepositivegesund- heitlicheWirkung aufdenMenschen, sollen zum Teil sogarvorbeugendgegenKrebswirken.Sokann dasChlorophyll,verantwortlich fürdiegrüneFarbe derLebensmittel,unterstützendbeimAufbauneuer Blutzellenwirken.Flavonoide sindFarbstoffe,die ein Gemüseoder eineFrucht rot,gelboderblau färben, etwaÄpfelundHeidelbeeren.Sie sollendenBlutdruck senkenund antibiotischwirken. InStudienwurde zudem einpositiverEffektbeiHerz-Kreislauf-Erkran- kungen festgestellt.Carotinoide färbendasGemüse gelb,orangeoder rot, sie sollenEntzündungenhem- menunddasRisiko für altersbedingteAugenkrank- heitenundHerz-Kreislauf-Erkrankungen senken. Phytoöstrogene sindPflanzenhormone,die inGetreide undHülsenfrüchten stecken. Ihnenwird einpositiver Einfluss aufBlutgefäßeundBlutdruck attestiert. WARUMWIRDDIE LISTE IMMER LÄNGER? EineUrsache liegt imTourismus.Reisendebringen gerne regionaleLebensmittel aus exotischenLändern, die siedortprobierenkonnten,nachEuropamit.Das indenAnden angebauteQuinoa etwakanntevor zehn Jahrenkaum jemand.Dannwurdebekannt,dass schon die InkadiePflanze alsheiligverehrtenundwiewich- tig sie fürdieErnährungderBevölkerung ist,denn Quinoa ist reich anEiweiß,AminosäurenundMine- ObGrünkohl,RoteBete, Leinsamen, Walnüsse,Goji-BeerenoderAvocado – gesundessen istbunt und äußerst lecker (imUhrzeigersinn von li.oben) 19 APRIL 2019 l Reformhaus Kurier Reformhaus Kurier l APRIL 2019 18

RkJQdWJsaXNoZXIy MTY2Mzk1