ReformhausKurier Dezember 2018

Reformhaus Kurier l DEZEMBER 2018 34 WOHLFÜHLEN Vor sieben Jahren hat Jannes Vahl (37) die clubkinder gegründet und seitdem gibt es kein Halten mehr. Der gemeinnützige Verein sammelt Spenden für verschiedene soziale Projekte. Förderung der Jugend- und Altenhilfe sowie Förderung von Kunst und Kultur sind nur zwei der fünf Vereinszwecke. Ob Seniorenfest im Neuen Quartier der Hartwig-Hesse-Stiftung mit Glücksrad und Musikbingo oder zusammen mit den Wooligans Mützen und Socken für Obdachlo- se stricken. Jeder, der gerne helfen möchte, ist willkommen. Eine große Kampagne der clubkinder zusammen mit der Green Music Initiative zum Thema Umweltschutz läuft gerade unter dem Motto FCKPLASTIC bzw. FCKSTRAWS. Die Hamburger Gastronomie soll von Plastikstrohhalmen befreit werden. Ziel: Erst Hamburg, dann Deutschland. Aus dem beliebten Wintercafé für Obdachlose ist inzwischen das Sonnenschein Café geworden (Hamburger Botschaft, Sternstr. 67). Immer samstags von 14–17 Uhr bieten die clubkinder im Winter bedürftigen Menschen ein warmes Getränk, etwas zu essen, ein nettes Gespräch oder eine Partie Schach an. Wer gerne vor Ort helfen möchte, z. B. mit einer selbst gekochten Suppe oder einer kostenlosen Dienstleistung wie Haareschneiden, kann gerne vorbeikommen oder sich in der unverbindlichen facebook-Gruppe Sonnenschein Café informieren, was aktuell benötigt wird: www.facebook.com/groups/ 2035415706679528/ www.clubkinder.de WILLKOMMEN IM CLUB, KINDER CLUBKINDER HAMBURG E.V. Der gemeinnützige Verein clubkinder: Spendensammler und Organisator für gemeinnüt- zige Zwecke – ob Seniorentanz, Obdachlosencafé oder Jugendunter- nehmungen Text: Kristin von Essen Junge Helden

RkJQdWJsaXNoZXIy MTY2Mzk1