Naturkosmetik von Arya Laya

Pflege, die durch die Haut geht

Bereits vor über 100 Jahren entdeckte der Heilpraktiker M. E. G. Gottlieb die Wirksamkeit der Aromaöle für die Kosmetik. Auch heute noch sorgen die Naturprodukte aus dem Hause Arya Laya für streichelzarte Haut.

Frau blickt in SpiegelWussten Sie, dass bereits die Menschen im antiken Griechenland auf Naturkosmetik setzten? Damals rieben die Sportler vor Wettkämpfen ihre Haut mit Olivenöl ein, um sie vor der brennenden Sonne und dem Wind zu schützen. Dies inspirierte über tausend Jahre später den Heilpraktiker und Anthroposophen Max Eduard Georg (M. E. G.) Gottlieb. Er kam auf die Idee der „Hautsalbung nach antikem Vorbild“, als ihn Patienten aufsuchten, die ein schlechtes Hautbild hatten.

Gründung der Firma Diaderma

Um zu helfen, empfahl er ihnen, den Körper nach dem Baden mit Olivenöl zu „salben“. Im Jahr 1905 erhielt er die Erlaubnis, seine hygienischen und diätetischen Erzeugnisse zu vertreiben und gründete in Heidelberg die Firma Diaderma. Auch der Markenname erinnert an seine Inspiration: „Diaderma“ ist griechisch und bedeutet „durch die Haut“.

Naturkosmetik mit Heilkräuterextrakten

Gottlieb legte großen Wert auf Natürlichkeit und gilt als Vorreiter der Reformbewegung. Er experimentierte mit Heilkräuterauszügen und erweiterte die Öl-Rezeptur zum Beispiel mit Arnika, Hamamelis, Salbei und Kamille. Sein Ziel war es, die Haut und ihre Funktionen anzuregen. Dieses Hautfunktionsöl wurde bereits damals in Reformhäusern verkauft. 1970 übernahm Gottlieb die Firma Arya Laya, und Diaderma wurde in das Programm integriert. Die Arya-Laya-Produkte gibt es auch heute noch nur in Reformhäusern.

Erlesene Inhaltsstoffe in Arya Laya-Produkten

Im Laufe der Jahre entstand ein umfangreiches Sortiment mit zahlreichen Produkten. Neben Hautfunktionsölen gibt es Aroma-Duschen, Heilkräuter-Ölbäder und Gesichtspflegeprodukte. Ein Klassiker, der auch heute noch sehr beliebt ist, ist der Fett-Feucht-Balancer. Er wurde sogar zweifach als „Reformprodukt des Jahres“ ausgezeichnet.

So natürlich wie möglich

Noch heute gilt der Slogan „So natürlich wie möglich“: Arya Laya verwendet nur hochwertige Öle aus erlesenen Natursubstanzen, zum Beispiel aus Getreidekeimen, Oliven, Sonnenblumenkernen, Avocados oder Mandeln mit hohem Linol- und Linolensäureanteil. Die Pflanzenextrakte werden nach alter Tradition in schonenden Verfahren hergestellt und sind frei von Parabenen, Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen.          

Julia Bange

Höchste Reformhaus-Qualität

Das Kosmetik-Sortiment von Arya Laya gibt es ausschließlich in Reformhäusern. Die hauseigene Entwicklungsabteilung stellt sicher, dass die Produkte den hohen neuform-Qualitätsrichtlinien gerecht werden. Der Name Arya Laya kommt übrigens aus dem Sanskrit, der indischen Gelehrtensprache, und bedeutet „Trägerin der Schönheit“. Das kann man fühlen und riechen: Denn die Körperöle sind Kompositionen aus erlesenen Natursubstanzen. Sie setzen sich aus ausgesuchten kaltgepressten Pflanzenölen der ersten Pressung zusammen, pflegen die Haut samtweich und duften verführerisch.

 

 

Anzeige

Banner

Reformhaus Ratgeber

Diverse Reformhaus Ratgeber
erhalten Sie in Ihrer Filiale oder
[hier als Download]