Angezeigte Meldung
Stellungnahme zum Artikel in der reform rundschau

Sehr geehrte Damen und Herren!

Liebe KundInnen!

Wir sind vor kurzem durch einen Mitarbeiter eines Reformhauses auf den Inhalt der Zeitschrift „Reformrundschau“, Ausgabe 11/2014 und zwar auf den Artikel eines Herrn Dr. von Rosen und seine diffamierenden und diskriminierenden Äußerungen gegenüber Homosexuellen hingewiesen worden.

1.    Wir, die Reformhaus eG und die ReformhausMarketing GmbH (Herausgeber des ReformhausKuriers) haben weder auf Artikel noch auf die Herausgabe der Zeitschrift  „Reformrundschau“ einen Einfluss, denn diese Zeitschrift erscheint in einem von uns unabhängigen Verlag. Wir stehen mit diesem Verlag in keinerlei Beziehung, ganz im Gegenteil. Für unser Magazin ReformhausKurier ist die Reformrundschau ein Wettbewerber.

2.    Vorstand und Aufsichtsrat der Reformhaus eG weisen die diffamierenden und diskriminierenden Äußerungen gegenüber Homosexuellen im Artikel von Dr. von Rosen in der Reformrundschau 11/14 komplett zurück und distanzieren sich klar und eindeutig davon.

3.    Unmittelbaren Ausdruck findet diese Haltung darin, dass bereits mehrere hundert Reformhäuser nach unserer Information die aktuelle Auflage der Zeitschrift „Reformrundschau“ 11/14 aus ihren Geschäften entfernt und vernichtet haben und diese Reformhausbetreiber den Bezug dieses Magazins mit sofortiger Wirkung gekündigt haben.

4.    Wir haben heute an alle Mitglieder und Partner der Reformhaus eG einen Newsletter versendet, in dem sich der Vorstand und Aufsichtsrat der Reformhaus eG sich deutlich von den diffamierenden und diskriminierenden Äußerungen gegenüber Homosexuellen im Artikel von Dr. von Rosen in der Reformrundschau 11/14 distanziert.

5.    Wir bedanken uns ausdrücklich bei dem Mitarbeiter des Reformhauses, der uns auf den Artikel hingewiesen hat und wir danken der Organisation „Enough is enough – open your mouth“ die uns vor kurzem auf die entsprechende öffentliche Diskussion in den sozialen Medien und Onlineplattformen hingewiesen hat.

Die Reformhausbranche ist eine moderne, weltoffene Branche. Die Vielfalt an Menschen in den Reformhaus® Geschäften und unserer Organisation macht uns selbst zu Betroffenen. Deswegen distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit von homophoben Haltungen und Äußerungen jeglicher Art.

Wir bedanken uns bei Ihnen für die offene Diskussion und hoffen weiter auf Ihr Vertrauen für die Reformhaus@ Geschäfte unserer Mitglieder.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback und danke Ihnen für Ihre Initiative.

Mit besten Grüßen

 

Rainer Plum                                      Carsten Greve

Vorstand                                            Vorstand

Reformhaus eG                                 Reformhaus eG

 

„Mit gutem Gewissen“

Reformhaus® gewinnt Gold beim
FOCUS-MONEY DEUTSCHLAND TEST

 

Reformhaus Ratgeber

Diverse Reformhaus Ratgeber
erhalten Sie in Ihrer Filiale oder
[hier als Download]