Erfolgreich organisieren

Das ist mein Ziel!

Die Aussage klingt einfach, tatsächlich sind wir erfolgreich, wenn wir durch Planen und Handeln das erreichen, was wir wollen. Im Alltag sieht das oft anders aus: Wir organisieren unsere Ziele nicht.

Mann blickt mit ausgestreckten Armen ins TalZiele müssen bestimmte Kriterien erfüllen. Sie sollen lohnend, realistisch, messbar und positiv formuliert sein. Sie motivieren uns, sodass wir eine innere Zufriedenheit verspüren, wenn das Ziel erreicht ist: „Die Mühe hat sich gelohnt, ich bin stolz auf mich“. Das Erfolgserlebnis wird uns beflügeln, aus der inneren Zufriedenheit resultiert Selbstvertrauen und Energie für neue, ebenfalls lohnende Ziele. Erfolg, weil man durch gezieltes Handeln das erreicht hat, was man wollte.

Ziele konkret formulieren

Zum Beispiel, wenn ich schüchtern bin, gezielt an mir arbeite und ich es schaffe, das erste Mal von mir aus jemanden anzulächeln. Oder wenn ich mein Verhalten in der Beziehung ändere und merke, dass die Kommunikation inzwischen besser läuft. Dass ich meine Unzufriedenheit im Beruf unter die Lupe nehme und herausfinde, wie ich hier – oder eventuell woanders – für mich befriedigender arbeiten kann und das zur Sprache bringe. All das sind Erfolge, die sich einstellen, wenn konkret ein Ziel gesetzt wird.

Ideen, Träume und Gedanken sind schön und wichtig, aber irgendwann muss ich sie in der Wirklichkeit testen. Das geschieht mit der Formulierung eines Ziels. Dieses muss konkret und messbar sein. Ein vages „Irgendwann bewerbe ich mich bei einer anderen Firma“ ist schwach. Besser: „Bis zum 1. des kommenden Monats habe ich zehn Bewerbungen verschickt, weil ich bis Ende des Jahres in einer größeren Firma mit Aufstiegschancen arbeite“.

Der Weg zum Ziel – Positiver Inhalt und der erste Schritt

Ganz wichtig ist auch der positive Inhalt. Mein Ziel muss eine Leuchtkraft haben: In sechs Wochen werde ich sechs Kilo abgenommen haben und wieder in meine Lieblingsjacke passen. Wenn ich ab kommenden Montag beginne, Sport zu treiben und meine Ernährung umzustellen. Immer sollte dieser erste Schritt mitgeplant werden, das Wann und Wie. Ebenso gilt es, die kleinen Stolperfallen am Wegesrand zu definieren, die verhindern könnten, dass ich dranbleibe an meinem Plan. Diese Klarheit von Anfang an ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu meinem Ziel.

Elke Engels

Alice im Wunderland

Alice fragte die Katze: „Würdest Du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?“ Die Katze antwortete: „Das hängt davon ab, wohin du möchtest.“ „Nun ja, eigentlich ist es mir ziemlich egal“, sagte Alice. Die Katze erwiderte: „Wenn du nicht weißt, wohin du willst – dann ist es auch egal, wie du weitergehst.”

 

Lesen Sie auch das Interview „Schriftlich formulierte Ziele werden schneller erreicht!“ mit Coach und Berater Jens Hartung.

 

Anzeige

Banner

Reformhaus Ratgeber

Diverse Reformhaus Ratgeber
erhalten Sie in Ihrer Filiale oder
[hier als Download]