Angezeigte Meldung

Schön – Schritt für Schritt

Reinigung in der Systempflege

Reinigen, erfrischen, pflegen – nach diesem Morgenritual fühlen Sie sich in wenigen Schritten schön. Beinahe jede Kosmetikmarke bietet perfekt aufeinander abgestimmte Produkte für jeden Hauttyp, die sogenannte Systempflege. Diesmal dreht sich alles um das Thema Reinigung.

Frau pflegt Gesicht vor Spiegel Jeden Tag setzen sich Schadstoffe, Schmutz und Talg im Gesicht ab. Dazu legen sich flüssiges Make-up oder Puder wie eine Decke auf die Haut und verstopfen die Poren. Dadurch bilden sich leicht Pickel und Mitesser. Insbesondere empfindliche Haut reagiert gereizt auf die Fremdstoffe: Bakterien, die sich in dem Film aus Talg und Schmutz sammeln, können die Haut entzünden. Daher ist es wichtig, das Gesicht täglich gründlich zu reinigen – am besten abends. So kann sich die Haut im Schlaf erholen.

Für jeden Typ die passende Reinigung

Ebenso wie die Pflege ist auch die Reinigung eine Typfrage („Welcher Hauttyp bin ich“?). Gels, Fluids, Schaum oder Milch – es gibt Produkte zur Reinigung in unterschiedlicher Konsistenz. Welche Form Sie wählen, ist hauptsächlich eine Frage des Geschmacks. Viel wichtiger als die Konsistenz sind die Inhaltsstoffe, die auf die Bedürfnisse des jeweiligen Hauttyps abgestimmt sein sollten. Normale Haut, die weder besonders trocken noch zu fettig ist, freut sich über eine sanfte Reinigungsmilch. Sie befreit die Haut von Make-up-Resten, überschüssigem Talg und Schmutz, ohne sie auszutrocknen. Kokosöl hilft dabei, den natürlichen pH-Wert zu bewahren. Tragen Sie die Reinigungsmilch auf die feuchte Haut auf und spülen Sie das Gesicht anschließend mit warmem Wasser ab.

Trockene, empfindliche Haut braucht Feuchtigkeitsförderer wie Aloe vera, die die Zellen vor dem Austrocken schützen. Ätherische Öle von Grapefruit, Douglasie und Zitrone schenken neue Energie.

Ein Reinigungsschaum mit Orangenblüten klärt fettende und Mischhaut: Er öffnet verstopfte Poren und entfernt überschüssigen Talg. Wirkstoffe wie Hamamelis und Salbei hemmen Entzündungen und beruhigen die Haut.

Anspruchsvolle, reife Haut braucht eine Reinigungsmilch mit rückfettenden Substanzen. Extrakte aus Ginkgo, Aloe vera und Tigernussöl helfen der Haut, Feuchtigkeit zu speichern, und bereiten sie damit optimal auf die anschließende Pflege vor.           

Das können Sie sich abschminken!

Auch die Augen wollen von Make-up-Resten befreit werden. Schminkreste verursachen nicht nur Flecken auf dem Kopfkissen, sondern hinterlassen auch Spuren im Gesicht. Wenn Sie Mascara abends nicht entfernen, werden die Wimpern spröde und können abbrechen. Reservieren Sie also für das Abschminken einen festen Platz in Ihrem Abend-Ritual. Ein spezieller Augen-Make-up-Entferner mit Bisabolol aus Kamillenöl reinigt und beruhigt die empfindliche Haut um die Augenpartie.

Julia Brandt

[24.03.2014, Stand: 29.04.2016]

Pionierin der Systempflege

Annemarie Lindner

Annemarie Lindner gilt als Begründerin der Systempflege in der Naturkosmetik. Die unterschiedlichen Pflegeschritte bilden das Grundprinzip aller Kosmetikserien bei Börlind. „Die Bedürfnisse meiner eigenen Haut haben mich auf die vier Pflegeschritte gebracht“, erklärt Annemarie Lindner. „Ich habe festgestellt, wenn ich diese Schritte gehe, habe ich sichtbaren Erfolg. Und so habe ich auch immer die Kunden nach dem Prinzip der vier Pflegeschritte beraten: Reinigen, Stärken – das bedeutet Feuchtigkeit zu spenden –, Pflege für die Nacht und Schutz für den Tag.“

 

 

Anzeige

Banner

„Mit gutem Gewissen“

Reformhaus® gewinnt Gold beim
FOCUS-MONEY DEUTSCHLAND TEST

 

Reformhaus Ratgeber

Diverse Reformhaus Ratgeber
erhalten Sie in Ihrer Filiale oder
[hier als Download]